Sie sind hier

Biel

Zweisprachiges Kulturprojekt wird im Stadtpark aufgeführt

«Passe par ce parc – 80 Kinder tanzen im Park» ist ein musikalisches Tanztheater, welches am Samstag, 25. Mai im Stadtpark aufgeführt wird.

Symbolbild: Keystone

Das Besondere daran ist, dass es sich um je zwei deutschsprachige und zwei französischsprachige Klassen handelt, die dieses Projekt zusammen mit ihren Lehrpersonen und unter der künstlerischen Leitung von Usinesonore ausgetüftelt haben.

Es war noch tiefer Winter, als sich die Klassen der Primarschulen Champagne und Battenberg erstmals vor Ort, im Stadtpark, inspirieren liessen. Zurück in den Klassenzimmern haben die Kinder in beiden Sprachen Texte geschrieben, die ihre Eindrücke des Parks widerspiegeln. Auf dieser Basis wurden in mehreren Workshops mit Usinesonore Lieder und später auch Choreographien erarbeitet, die nun zusammengefügt und im Stadtpark aufgeführt werden. Bis dahin brauchte es viel Geduld und Durchhaltewillen aller Beteiligten. Gesangs- und Tanzproben in beiden Sprachen mit 80 Drittklässlerinnen und Drittklässlern ist für alle herausfordernd. Die Ziele, die sich die Kinder zusammen mit ihren Lehrpersonen gesetzt haben sind hoch. Dass die Kinder bei dieser Arbeit gleichzeitig auch immer wieder in die Partnersprache eintauchen und den Kontakt mit ihren Kolleginnen und Kollegen der anderen Sprache pflegen wird angesichts des anvisierten Ziels fast nebensächlich und ist doch zentral.

Die Abteilung Schule & Sport unterstützt regelmässig Projekte zur Förderung der Zweisprachigkeit in den Bieler Schulen. Diese können sich über einen Tag oder auch mehrere Monate erstrecken und sind ganz unterschiedlich ausgeprägt. Im Zentrum soll nicht nur eine Annäherung der Kinder an ihre Altersgenossinnen und –genossen der anderen Sprache stehen, sondern im Idealfall eine nachhaltige Vertiefung der Beziehungen zwischen den deutsch- und französischsprachigen Schulen. Mit der Verknüpfung der Förderung der Zweisprachigkeit und der Kultur in der Schule möchte die Stadt Biel genau dies erreichen. mt

Nachrichten zu Biel »