Sie sind hier

„Krawattenzwang“

Zeitung – immer noch „wichtig“

Im persönlichen Blog berichtet Bernhard Rentsch, publizistischer Leiter der Gesamtredaktion und Chefredaktor „Bieler Tagblatt“ wöchentlich über Erlebnisse im privaten wie im beruflichen/gesellschaftlichen Leben – dies immer mit einem Augenzwinkern. Heute: Zeitung – immer noch „wichtig“.

Krawattenzwang: Bernhard Rentsch
  • Dossier

Lange haben wir hin und her überlegt – gestern habe ich „es“ getan. Der neue Abopreis beim „Bieler Tagblatt“, immerhin 40 Franken mehr im Jahr, musste kommuniziert werden. Keine einfache Aufgabe, keine einfache Botschaft.

Ich habe mich für den offensivsten aller Wege entschieden: Ein persönlicher „Brief“ auf der Titelseite. Ohne PR-Sprache, ohne langes Verbreiten von Halbwahrheiten oder Ausreden, ohne zusätzliche Bild- oder Grafikelemente. Einfach so. Der Grossteil der BT-Front „gehörte“ mir, mitsamt persönlicher Unterschrift. Und nur die Wahrheit, nichts als die Wahrheit.

Es gibt schöneres, als sich so auf der Front zu „blüttlen“. Es gibt grössere Erfolge in einer Laufbahn als Chefredaktor, als den Abonnenten den höchsten Preisaufschlag aller Zeiten zu kommunizieren. Entsprechend verunsichert und nervös habe ich mich gestern früh in die Arbeit gestürzt. Und ich kann Ihnen sagen, ich habe es überlebt.

Natürlich gingen via Mail und via diverse Social-Media-Kanäle zahlreiche Rückmeldungen ein. Und natürlich waren da einige ganz deutliche negative Stimmen dabei – denen können wir es ohnehin wohl nur schwerlich Recht machen. Und natürlich mussten wir sofort einige erboste Abokündigungen entgegen nehmen.

Aber, im Grossen und Ganzen: Die Rückmeldungen waren mehrheitlich positiv und vor allem verständnisvoll. Dafür danke ich auch an dieser Stelle. Die Rahmenbedingungen lassen es schlicht anders nicht mehr zu. Wir müssten einpacken, wenn wir nicht die Unterstützung der Abonnenten hinter uns wüssten.

Die gestrigen Rückmeldungen zeigen, dass das „Bieler Tagblatt“ als Lokalzeitung noch lange geschätzt und gebraucht wird. Für uns ist dieses Zeichen Grund und Motivation, unsere Aufgabe weiterhin mit viel Energie anzugehen, nicht allen zu gefallen und – ganz wichtig – die Stimme der Region zu bleiben.


brentsch@bielertagblatt.ch

Twitter: @BernhardRentsch

 

Nachrichten zu Biel »