Sie sind hier

Biel

Verletzter Jugendlicher nach Auseinandersetzung

Am Sonntagabend ist am Bahnhof in Biel ein Jugendlicher bei einer Auseinandersetzung verletzt worden. Er musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Der mutmassliche Täter konnte wenig später angehalten werden. Zur Klärung der genauen Umstände sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen.

Symbolbild Keystone

Am Sonntag, 28. Juni, gegen 18.45 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass ein Jugendlicher am Bahnhof Biel verletzt worden sei. Die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte trafen vor Ort auf einen verletzten Mann, der in der Mitte der Rampe zum Gleis 4 auf dem Boden lag. Der verletzte Jugendliche musste mit der Ambulanz in ein Spital gebracht werden. Gemäss ersten Erkenntnissen fand kurz zuvor eine Auseinandersetzung zwischen dem Verletzen und einem anderen Jugendlichen statt, die Beiden kannten sich. Der mutmassliche Täter stieg anschliessend in den Zug in Richtung Lausanne.

Nach ersten Abklärungen wurde mit der Kantonspolizei Wallis Kontakt aufgenommen, was dazu führte, dass der junge Mann im Wallis angehalten werden konnte. Er wurde in der Folge auf eine Polizeiwache der Kantonspolizei Bern gebracht.

Zur Klärung der widersprüchlichen Aussagen der beiden Jugendlichen, zu den Umständen der Ereignisse und zum genauen Hergang sucht die Kantonspolizei Bern unter der Leitung der kantonalen Jugendanwaltschaft Zeugen. Personen, die Angaben im Zusammenhang mit der Auseinandersetzung machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 32 324 85 31 zu melden. pkb

Stichwörter: Biel, Bahnhof, Spital, Polizei

Nachrichten zu Biel »