Sie sind hier

App

Verkehrsbetriebe Biel testen neue flexible Mobilitätsformen

Die Verkehrsbetriebe Biel testen in Kooperation mit der SBB und gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung den flexiblen Shuttle Service «sowiduu» im Raum Brügg, Port, Ipsach und Bellmund.

Symbolbild: Pixabay

Die Welt der Mobilität wandelt sich. Innovative Technologien eröffnen neue Möglichkeiten für einfache und flexible Angebote. Die VB nutzt die neuen Möglichkeiten, um dem Bedürfnis der Bevölkerung nach einer besseren öV-Erschliessung auf der Achse Brügg, Port, Ipsach und Bellmund entgegen zu kommen; etwa um direkt an den Bahnhof Brügg oder zum Migros Center Brüggmoos zu gelangen. Dies als Ergebnis eines Forschungsprojektes im Frühjahr 2019 in der Gemeinde Ipsach und auf Grund der heute bestehenden Lücke im Linienverkehr.

Deshalb testen die VB gemeinsam mit der interessierten Bevölkerung während einigen Wochen einen flexiblen on demand Shuttle Service namens «sowiduu». Dabei kann via App ein Kleinbus bestellt werden, der individuell gewählte Ziele im Gebiet Brügg, Port, Ipsach und Bellmund anfährt und unterwegs weitere Fahrgäste, welche auf einer ähnlichen Strecke unterwegs sind, mitnimmt. Dabei erhält eine dedizierte Nutzergruppe (Closed User Group) die Möglichkeit, den Service während mehreren Wochen kostenlos zu nutzen und aktiv Rückmeldung zu geben. Für den Testbetrieb zwischen Mitte Oktober und Mitte Dezember können sich interessierte Testerinnen und Tester auf der Webseite der VB anmelden.

Mit dem on demand Shuttle Service «sowiduu» wird der Bevölkerung mehr und flexiblere Mobilität geboten. Das Angebot eignet sich besonders für Menschen, die bis anhin nur selten mit dem ÖV unterwegs waren – sei es, weil sie zu weit weg von einer Haltestelle oder einem Bahnhof wohnen oder weil das aktuelle Angebot nicht ihren Bedürfnissen entspricht. Damit leistet das Projekt auch einen Beitrag an die Verkehrsverlagerung, indem durch ein gutes öV-Angebot Autofahrten ersetzt werden können. Nach diesem Test werden die Erfahrungen ausgewertet und gemeinsam mit dem Projektpartner SBB sowie den Gemeinden und dem Kanton das weitere Vorgehen ausgearbeitet.

„sowiduu“ testen

Was? Exklusiv und kostenlos einen neuen Mobilitätsservice testen

Wo? Überall in Brügg, Port, Ipsach und Bellmund

Wer? Alle Interessierten ab 16 Jahren, welche oft in diesen vier Gemeinden unterwegs sind, keine Berührungsängste für digitale Angebote haben und ein Smartphone besitzen.

Wann? Testphase startet ab Mitte Oktober und dauert vorerst bis Mitte Dezember

Info: Anmelden auf: www.vb-tpb.ch/sowiduu. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

mt

Stichwörter: Mobilität, App

Nachrichten zu Biel »