Sie sind hier

„Krawattenzwang“

"Unser" See

Im persönlichen Blog berichtet Bernhard Rentsch, publizistischer Leiter der Gesamtredaktion und Chefredaktor „Bieler Tagblatt“ wöchentlich über Erlebnisse im privaten wie im beruflichen/gesellschaftlichen Leben – dies immer mit einem Augenzwinkern. Heute: "Unser" See.

Krawattenzwang: Bernhard Rentsch
  • Dossier

Zugegeben: letzte Woche schien es, als habe sich der Sommer bereits verabschiedet. Ein Augenschein in Magglingen hinterliess einen "traurigen" Eindruck – eingehüllt in dichten Wolken musste man Temperaturen unter zehn Grad ertragen. Und dies mitten im Hochsommer. Die schneebedeckten Matten und Strassen, die uns dann via TV oder Internet aus den Alpenregionen ins Haus geliefert wurden, liessen gleichentags die Hoffnungen auf warme Tage sinken.

Das war dann (zum Glück) rasch wieder vorbei. Bereits am Wochenende zeigte sich das Wetter von der besten Seite. Das erfreute auch all diejenigen, die es immer wieder an den See zieht – in der Region in der Tat ein grosses Plus.

Das Openair am Bielersee in Vinelz war so ein Anziehungspunkt. Wasser, schönes Wetter und Livemusik – ein immer wieder vielversprechendes Gemisch. Unzählige Wassersportler frönten zudem ihren Hobbys. Zum Beispiel die Schwimmer beim Ligerzschwimmen. In Ipsach waren trotz nur mässigen Winden einzelne Kitesurfer zu sehen. Auch dieser Trend ist an "unserem" See gut aufgehoben – vorausgesetzt, die gesperrten Zonen werden berücksichtigt. Ein "Tag der offenen Tür" des Surfklubs Ipsach hinterliess beim Durchspazieren einen positiven Eindruck. Da gab es doch den einen oder andern, der sich auf dem See versuchte.

Ein spezielles Team war dann am Sonntagmorgen früh am Ufer in Sutz im Einsatz. Da standen Wassersportler vor der Kamera, vor den GoPros, unter der Drohne. Ein Film am Bielersee? Ja, offenbar drehen begeisterte Amateure einen Kurzfilm mit und über Menschen, die am Wasser aktiv sind – als Fischer, als Schwimmer, als Stand-up-Padler, als Kanufahrer usw. Wir sind gespannt, was da zu "unserem" See rausschaut. Und wir bleiben geduldig – der End- und Premierentermin ist nach Nachfrage noch offen.


brentsch@bielertagblatt.ch

Twitter: @BernhardRentsch

Nachrichten zu Biel »