Sie sind hier

Biel-Bözingen

Teilersatz für Biel-Bözingen: Neues Rückkehrzentrum für Familien und Frauen eröffnet

Das Asylzentrum Biel-Bözingen wurde seit seiner Umwidmung zum Rückkehrzentrum vor 18 Monaten immer mehr von Familien und Frauen genutzt. Die Stadt Biel hat aber entschieden, das Zentrum Biel-Bözingen zu schliessen.

Bild: Keystone

Nun sollen Familien mit Kindern und alleinstehende Frauen in separaten Zentren untergebracht werden. Das erste solche Rückkehrzentrum wird im Februar 2022 in Enggistein eröffnet, heisst es in der Medienmitteilung.

In den Verhandlungen mit der Stadt Biel zeichnete sich seit längerem ab, dass das Rückkehrzentrum Biel-Bözingen nicht weitergeführt werden kann. Der definitive Schliessungsentscheid der Stadt Biel erging im November 2021.

In den vergangenen Monaten konnte der Kanton mit dem Gutshof Enggistein (Gemeinde Worb) einen neuen Standort für die Unterbringung von Personen mit Wegweisungsentscheid akquirieren. Die Unterkunft hat eine Gesamtkapazität von 120 Plätzen, wird bedingt durch die Covid-Massnahmen aber vorerst nur zu rund 60 Prozent ausgelastet werden. In diesem Zentrum werden nur Familien mit Kindern und alleinstehende Frauen untergebracht und betreut. Durch die räumliche Trennung von alleinstehenden Männern wird der besonderen Situation von Familien und Frauen noch besser Rechnung getragen.

Der Kanton ist bestrebt, ein zusätzliches Zentrum an einem weiteren Standort in Betrieb zu nehmen. Sobald die Eröffnung dieses Zentrums absehbar ist, wird die Sicherheitsdirektion dies nach Absprache mit der jeweiligen Gemeinde kommunizieren.

Insbesondere geht es auch darum, für die französischsprachigen Kinder und ihre Familien vom Zentrum Biel-Bözingen eine Unterkunft im französischsprachigen Kantonsteil, mit Schulanschluss, zu eröffnen. Zu diesem Zweck hat der Kanton Bern unter anderem erneut mit der Stadt Biel Kontakt aufgenommen, heisst es weiter. mt

Nachrichten zu Biel »