Sie sind hier

Biel

Schulergänzende Betreuung für fast die Hälfte der Primarschulkinder

6053 Bieler Schulkinder machten sich letzte Woche trotz der besonderen Bedingungen aufgrund der Pandemie unter guten Bedingungen auf den Schulweg. Fast die Hälfte der Primarschulkinder in Biel werden auch in Tagesschulen betreut, die ein fester Bestandteil des Schulsystems sind.

S

Von den Schülerinnen und Schülern der Primarschule besuchen fast die Hälfte eine Tagesschule. Dabei handelt es sich um eine Betreuungsstruktur für schulpflichtige Kinder ausserhalb der Unterrichtsstunden, die sich in der Nähe der Schulen oder sogar unter dem gleichen Dach befindet. Die Schülerinnen und Schüler können die Tagesschulen Voll- oder Teilzeit besuchen und dort das Mittagessen einnehmen. Mit einer Betreuung, Lernaktivitäten und pädagogischer Unterstützung, die dem Alter und der Selbstständigkeit der Kinder angepasst sind, leistet das Angebot der Tagesschule einen Beitrag zum globalen Auftrag der Volksschule. Die Schulen arbeiten eng mit den Tagesschulen zusammen.

Letztere fördern die soziale Integration der Kinder und steigern die Chancengleichheit. Als Lern- und Erfahrungsort geben die Tagesschulen den Kindern die Möglichkeit, andere Aktivitäten kennenzulernen, wie Basteln, kreatives Gestalten und die Beteiligung an alltäglichen Gemeinschaftsaufgaben (wie Abwaschen). Die Kinder haben zudem die Gelegenheit, sich körperlich zu betätigen, im Allgemeinen im Freien. Schliesslich ist die Tagesschule ein Ort, wo die Schülerinnen und Schüler ihre Hausaufgaben machen können, und vor allem für die Kleineren ein Ort, an dem sie sich erholen und ausruhen können, bevor sie in die Schule zurückkehren. Abgesehen von den pädagogischen Zielen ermöglicht die Tagesschule den Eltern, Familie und Beruf zu vereinbaren.

Die Teilrevision des Volksschulgesetzes von 2008 verpflichtet die Gemeinden bei genügender Nachfrage dazu, Tagesschulangebote zu führen. Die Stadt Biel führt 13 Tagesschulen für die Schülerinnen und Schüler der Primarschule und eine Tagesschule für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule. Diese Tagesschulen wurden seit Sommer 2009 eingeführt. Seitdem ist die Nachfrage ständig gestiegen (345 000 Betreuungsstunden für das Schuljahr 2009–2010 und 713 000 für 2019–2020). Die aktuellen Zahlen (nicht definitiv) des Schulbeginns zeigen einen provisorischen Rückgang der Nachfrage (ungefähr -10 %). Diese Entwicklung kann durch Faktoren wie die Befürchtungen der Eltern in Verbindung mit der Pandemie, die Entwicklung der Telearbeit oder die Verlangsamung der Wirtschaft (Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit) erklärt werden. Die Tendenz der letzten Tage zeigen Anzeichen der Erholung.

In Bezug auf die Schülerinnen und Schüler scheint der Wachstumstrend der letzten Jahre abzuflachen; die Zahlen für 2020 sind stabil. Der Einfluss des Coronavirus ist schwer messbar, aber es ist möglich, dass einige mittelfristige Umzugspläne aufgegeben oder verschoben wurden. Am 13. August haben in Biel 6053 Schülerinnen und Schüler das neue Schuljahr angefangen: 2774 französischsprachige und 3279 deutschsprachige. mt

Stichwörter: Tagesschule, Biel, Kinder, Schule

Nachrichten zu Biel »