Sie sind hier

Biel

Sanierung Kinderhaus Stern im Ried

Das Kinderheim Stern im Ried, das ursprünglich von der Loge Stern im Jura gegründet wurde, zog 1957 in die von der Stadt Biel für diesen Zweck erbaute Liegenschaft am Paul-Robert-Weg 16 und wird auch heute noch vom gleichnamigen Verein Stern im Ried im gleichen Gebäude weitergeführt.

  • 1/3 Kinderhaus Stern im Ried, Archivbild Bieler Tagblatt
  • 2/3 Kinderhaus Stern im Ried, Archivbild Bieler Tagblatt
  • 3/3 Kinderhaus Stern im Ried, Archivbild Bieler Tagblatt
zurück

(mt) Die Liegenschaft, die seit der Erstellung der Stadt gehört, weist dringenden Sanierungsbedarf auf. Dabei handelt es sich einerseits zu einem grossen Teil wegen aufgeschobenem Unterhalt um dringend notwendige Arbeiten in Bezug auf den Gebäudezustand und andererseits um betriebliche Anpassungen, damit dem Kinderheim ein zeitgemässes Umfeld geboten werden kann.

Am 17. Dezember 2010 bewilligte der Gemeinderat einen Verpflichtungskredit von 290'000 Franken zur Projektierung der Sanierung „Kinderhaus Stern im Ried“. In der Zwischenzeit wurde das Projekt in Zusammenarbeit mit den Architekten, der Heimleitung und den zuständigen Vertretern der Direktion Soziales und Sicherheit, der Direktion Bau, Energie und Umwelt und den Liegenschaften und punktuell notwendigen Spezialisten weiterbearbeitet. Der daraus resultierende Kostenvoranschlag beläuft sich auf eine Summe von 4'300'000 Franken. Dementsprechend muss auch der Mietzins der sanierten Liegenschaft angepasst werden. Die kantonale Behörde, die für die Heimplätze zuständig ist, hat der finanziellen Anpassung bereits zugestimmt. Im Zusammenhang mit den beschriebenen Veränderungen soll die vermietete Liegenschaft aus dem Verwaltungs- in das Finanzvermögen der Stadt Biel übertragen werden.

Am 16. Mai 2013 entscheidet der Stadtrat über das Geschäft „Sanierung Kinderhaus Stern im Ried“.

Nachrichten zu Biel »