Sie sind hier

Biel

Perfekte Zeit, um perfekt zu werden

Die leidigen Speckröllchen und Fettpolster von der vergangenen Weihnachtsvöllerei – jetzt ist der Moment gekommen, sie loszuwerden.

Symbolbild Keystone
  • Dossier

Carmen Stalder, Redaktion Region

Das Internet ist voll von Fitnessvideos, Yoga-Tutorials und sportlichen Challenges. Anschliessend können wir unseren Internet-Freunden zeigen, wie viele Sit Ups wir geschafft haben, wie viele Kilometer wir gerannt sind und wie elegant wir den herabschauenden Hund meistern.

Mit Tante Marta haben wir schon lange nicht mehr telefoniert. Die Oma aus dem Welschland freut sich bestimmt über einen handgeschriebenen Brief. Der Zeitpunkt ist perfekt, um eingeschlafene Kontakte wieder aufleben zu lassen. Per Skype und Whatsapp und Zoom telefonieren wir mit unseren Freunden, wir verabreden uns zu virtuellen Kaffeekränzchen und zum Online-Feierabendbier.

Den Kleiderschrank ausmisten, die Vorhänge waschen, die Dampfabzugshaube reinigen, die Kaffeemaschine entkalken und den Balkon mit dem Hochdruckreiniger auf Vordermann bringen – all diese Haushaltsaufgaben haben wir seit Monaten (oder Jahren?) vor uns her geschoben. Jetzt können wir unser Leben auf Hochglanz polieren.

Sie kann richtig anstrengend sein, diese Corona-Quarantäne. Überall wird uns gezeigt, wie wir die im Überfluss vorhandene freie Zeit sinnvoll nutzen, wie wir das Beste aus uns herausholen und wie wir als bessere Menschen aus der Krise hervorkommen können. Inszenierte Bilder in den sozialen Medien erhöhen den Druck, die plötzliche Leere mit Produktivität und Kreativität vollzustopfen. Man fühlt sich schon fast gelähmt, ob all dieser verheissungsvollen Möglichkeiten.

Dabei ist es doch die perfekte Zeit, um einfach einmal gar nichts zu tun. Fernseher und Computer ausschalten, eine Pause von Facebook und Instagram einlegen. Ohne schlechtes Gewissen die Füsse hochlegen, die Gedanken fliessen lassen und so richtig unproduktiv sein. Das will nämlich auch gelernt sein.

cstalder@bielertagblatt.ch

 

Stichwörter: Coronablog, Homeoffice, Yoga, Sport

Nachrichten zu Biel »