Sie sind hier

Biel

Omega geht bei Alinghi an Bord

Omega und Alinghi haben sich zu einer brandneuen Segelpartnerschaft zusammengeschlossen – nur wenige Tage vor dem Start der GC32-Saison in Villasimius.

Bild: zvg

Der Schweizer Uhrenhersteller engagiert sich seit mehr als 25 Jahren im Segelsport und wird künftig das Alinghi-Team bei seinen Wettkämpfen begleiten, heisst es in der Medienmitteilung.

Der Schweizer Uhrenhersteller OMEGA ist weltweit bekannt für seine sportliche Tradition. Insbesondere war OMEGA seit 1932 bereits 28 Mal offizieller Zeitnehmer bei den Olympischen Spielen.
Im Segelsport ist OMEGA ein wichtiger Partner für zahlreiche Teams und Wettbewerbe auf allen Ebenen, darunter das Emirates Team New Zealand, das OMEGA seit 1995 unterstützt. In den Jahren 2000 und 2003 fungierte der Uhrenhersteller als offizieller Zeitnehmer des America's Cup, und auch beim Volvo Ocean Race 2017/2018 war er dabei, heisst es weiter. mt

Nachrichten zu Biel »