Sie sind hier

Verkehr

Nidau führt Begegnungszonen ein

Nidau weitet die Tempo-30-Zone auf weitere Quartiere aus. Zudem werden auf einzelnen Strassen Fahrverbote mit Zubringerregelung sowie Begegnungszonen eingeführt. Die Umgestaltungen werden ab dem 27. September umgesetzt.

Symbolbild: BT/A
Auf den Quartierstrassen von der Dr. Schneiderstrasse bis zum See sowie im Beundenquartier gilt künftig Tempo 30. Die bestehende Tempo-30-Zone im Aalmattenquartier wird optimiert, wie es in einer Mitteilung heisst. Ab Stadtgraben und Schlossstrasse Richtung Nidau West und Burgerbeunden wird ausserdem ein Fahrverbot mit Zubringerdienst eingerichtet. 
 
In den Bereichen der Schulen Balainen und Burgerbeunden sowie der Kindergärten Ziegelhütte und Aalmatten werden künftig Begegnungszonen eingeführt. Weitere Begegnungszonen sollen im Zentrumsbereich, im Grasgartenquartier sowie auf dem Gerber- und Martiweg entstehen. 
 
Regeln in neuen Begegnungszonen
In den Begegnungszonen gelten eine Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h, Rechtsvortritt sowie Vortritt für Fussgängerinnen und Fussgänger. Ausserdem soll die gesamte Fläche auch für fahrzeugähnliche Geräte nutzbar sein. 
 
Ab dem 27. September werden die Umgestaltungen umgesetzt. Die Begegnungszonen vor der Schule Balainen, beim Kindergarten Ziegelhütte und beim Kindergarten Aalmatten erfolgen erst im Frühling 2022. mt
 

Nachrichten zu Biel »