Sie sind hier

Biel

Neue Messungen zur Trinkwasserqualität in Biel und Nidau

Jüngste Wasserproben des Energie Service Biel/Bienne ergaben geringfügig überschrittene Höchstwerte eines Abbauprodukts des Stoffes Chlorothalonil. Dabei handelt es sich um ein Fungizid, welches am 1. Januar 2020 vom Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) verboten wurde.

Symbolbild: Keystone

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) hat alle Abbauprodukte (Metaboliten) von Chlorothalonil als relevant erklärt und per 1. Januar 2020 den Höchstwert für die Abbauprodukte auf 0.1 Mikrogramm pro Liter Trinkwasser festgelegt. Für einige Metaboliten sind die Messverfahren erst seit wenigen Monaten verfügbar, für einen Teil noch gar nicht.

Der Energie Service Biel/Bienne hat als Reaktion auf das Verbot die langjährigen Analysen der Wasserproben von einem Chlorothalonil-Metaboliten auf elf prüfbare Chlorothalonil-Metaboliten erweitert und Anfang dieser Woche erste Resultate erhalten. Es musste festgestellt werden, dass im Gegensatz zum Chlorothalonil-Metaboliten R417888, der seit Jahren beobachtet wird und weit unter dem Höchstwert liegt, der Höchstwert eines der elf gemessenen Chlorothalonil-Metaboliten geringfügig überschritten wird. Dieser Stoff (R471811) ist vermutlich bereits seit Jahrzehnten im Trinkwasser, war aber bis vor Kurzem nicht bekannt und konnte auch nicht gemessen werden. Die Wasserqualität hat sich gemäss den bereits länger ausgewerteten Messwerten nicht verändert und ist immer noch gleich gut wie im letzten Jahr, heisst es in der Medienmitteilung.

Aktuell wird geprüft, ob Massnahmen im Prozess der Wasseraufbereitung im Seewasserwerk Ipsach zu tieferen Werten beitragen können. Auch bei der Planung des neuen Seewasserwerkes hat die Behandlung des Wassers zur Senkung von Spurenstoffen einen wichtigen Stellenwert. Der ESB prüft in der Pilotierungsanlage des geplanten neuen Seewasserwerkes Verfahren, um diese Stoffe aus dem Trinkwasser zu entfernen. Der ESB wird bei veränderter Situation zeitnah kommunizieren. mt

Nachrichten zu Biel »