Sie sind hier

Biel

Mit viel Schwung und grossem Können

Auf eine Reise rund um die Welt hat das Leistungs-zentrum der Rhythmischen Gymnastik Biel und Region das Publikum eingeladen. Die Weihnachtsshow bot viel Spektakel.

Bild: zvg

Die Geschichte der Weihnachtsshow des Leistungszentrums der Rhythmischen Gymnastik Biel und Region beginnt eher traurig. Eine Frau und ihre Kinder haben vor kurzem ihren Mann und Vater verloren. Da erhalten sie eine überraschende Einladung für eine Reise mit einem Kreuzfahrtschiff. Ihr Mann hatte den Wettbewerb gewonnen. Nach etlichem Zögern und Zureden ihrer Kinder reist die Frau nach Genua.

In Italien folgt die erste Einzelvorführung mit Seil. Auf dem Quai wird sie begrüsst von einer Übung mit Keulen. Nach dem Einchecken beginnt die Fahrt nach Cannes. Nach einer tollen Ballübung lernt die Frau eine nette Dame kennen und erlebt das Können der Jungköche. In Barcelona besucht sie eine flamencoähnliche Vorführung und ist ganz begeistert von den ausdrucksstarken jungen Mädchen.

Die Fahrt geht weiter nach Lissabon. Dort zeigen die Matrosen auf tänzerische Art, wie sie ihre Arbeit erledigen. Die Reise geht quer über den Atlantik nach New York. Mit einer Gruppenübung mit dem Band zu tollem Swing erlebt die Frau einen weiteren Höhepunkt. In Mexiko werden mit dem «La noche de los mortos» und einem Tanz Erinnerungen an ihren Mann wach. Beim Karneval in Rio ist der Rhythmus der Band zu erleben und in Südafrika wird zu «Waka Waka» von den jüngeren Gymnastinnen geturnt. Die älteren Mädchen zeigen zu «Africa» eine beeindruckende Vorführung mit Höchstschwierigkeiten. In Madagaskar sind es die Wildtiere, die einen Auftritt haben.

Das Schiff landet in Indien an. Dort wird die Frau mit einem begeisternden Sari-Tanz begrüsst. Eine weitere Gymnastin zeigt ihre Wettkampfübung mit dem Seil und zwei ehemalige Gymnastinnen aus dem Zentrum führen einen klassischen indischen Tanz auf. In Singapur wird zu Live-Musik Wiener Walzer getanzt.

Nach der Heimreise in die Schweiz und mit der Musik «Swiss Lady» zeigen alle anwesenden Mädchen, auch diejenigen aus dem Publikum, ihre Freude an der Sportart.

Zum Lied «Halleluja» zeigt die beste Gymnastin, Liva-Maria Chiariello, eine Improvisation auf dem Teppich, begleitet im Hintergrund von ihren Kameradinnen aus dem Zentrum. mt

Info: Nächste Wettkämpfe der Leistungsgymnastinnen: Cup Biel, 25. Januar, ab 9.15 Uhr; Frühlingscup, 21. März, ab 9 Uhr; Qualifikation zur Schweizer Meisterschaft, 4./5. April, beide Tage ab 9 Uhr.

Stichwörter: Biel, Reise, Gymnastik, Sport, Region

Nachrichten zu Biel »