Sie sind hier

Nidau

Luna-Park auf dem Expo-Areal

Am nächsten Wochenende gibt es auf dem Expo-Areal in Nidau eine Premiere: Erstmals findet dort von Freitag bis Sonntag ein «Luna Park light» statt.

Symbolbild: Keystone

Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf ein Karussell, zahlreiche weitere Fahrgeschäfte, eine Putsch-Auto-Bahn und den Duft von gebrannten Mandeln, Nidletäfeli und Zuckerwatte freuen.

Das zugrunde liegende Konzept ist eine Antwort der Schausteller und Marktfahrerinnen auf die schwierigen Arbeitsbedingungen in Pandemiezeiten, wie die Veranstalter in ihrer Medienmitteilung schreiben. Mit grossen Abständen zwischen den Fahrgeschäften, Desinfektionsmittel bei den Attraktionen und Abstandsregeln ist für die Sicherheit gesorgt. Ähnliche kleine Luna-Parks gab es auch schon an zahlreichen anderen Orten in der Schweiz, unter anderem im Juli auf dem Bieler Neumarktplatz. Dabei habe sich gezeigt, dass das Angebot einem echten Bedürfnis entspreche, heisst es im Communiqué. Der Aufmarsch an Besucherinnen und Besuchern sei trotz Ferienzeit beachtlich gewesen.

Die Zahl der Parkplätze ist sehr beschränkt. Die Stadt Nidau und die Organisatoren bitten Besuchende deshalb, mit dem öffentlichen Verkehr anzureisen. mt

Nachrichten zu Biel »