Sie sind hier

Campus

Letzte Etappe vor der Umsetzung

Die Realisierung des Campus Biel/Bienne der Berner Fachhochschule südlich des Bieler Bahnhofs rückt in immer greifbarere Nähe.

Symbolbild: bt/a
  • Dossier

Nachdem der Grosse Rat in Bern kürzlich für die Errichtung eines neuen Gebäudes auf dem ehemaligen «Feldschlössli»-Areal einen Kredit in Höhe von 233.5 Mio. Franken gesprochen hat, ist es nun Aufgabe des Bieler Stadtrats, den mit dem Kanton Bern vereinbarten Baurechtsvertrag sowie einen Kredit in Höhe von 14.5 Mio. Franken für den Kauf der noch fehlenden Parzellen und die Vorarbeiten zu genehmigen. Die Bieler Stimmberechtigten werden danach, am 24. September 2017, über die zwei Geschäfte abstimmen. Wenn alles läuft wie geplant, wird der Campus seine Türen im Herbst 2022 öffnen.

Im Rahmen der angestrebten Konzentration der Standorte der Berner Fachhochschule BFH soll in Biel südlich des Bahnhofs auf dem sogenannten Feldschlössli-Areal der Campus Biel/Bienne entstehen. An diesem Standort werden die beiden Departemente Technik und Informatik sowie Architektur, Holz und Bau konzentriert. Um den letzten wichtigen Schritt zur Realisierung dieses städtebaulichen Meilensteins vornehmen zu können, gilt es, mit dem Kanton Bern einen Baurechtsvertrag abzuschliessen und das entsprechende Terrain bereitzustellen. Der für den Erwerb der sich im Baurechtsperimeter befindlichen Grundstücke sowie für die Finanzierung der Altlastensanierung, der Abbrucharbeiten und der archäologischen Rettungsgrabungen erforderliche Verpflichtungskredit beläuft sich auf eine Höhe von rund 14.5 Mio. Franken.

Sowohl der Baurechtsvertrag als auch der Verpflichtungskredit werden dem Stadtrat in seinen Sitzungen am 28. und 29. Juni 2017 vorgelegt. Wenn er beide Dokumente genehmigt, werden sie am 24. September 2017 den Bieler Stimmberechtigten zur endgültigen Annahme vorgelegt. Das Bieler Stimmvolk hatte die Teiländerung der baurechtlichen Grundordnung im Bereich «Feldschlössli-Areal» mit einem Ja-Anteil von 83% im November 2013 bereits genehmigt.

Das Feldschlössli-Areal liegt zentral zwischen der Johann-Aberli-Strasse, der M.-Chipot-Strasse, der Salzhausstrasse und der Aarbergstrasse und ist verkehrstechnisch ausgesprochen gut erschlossen. Das für den Campus vorgesehene Quartier gehört seit Jahren zu den wichtigsten Entwicklungsschwerpunkten der Stadt Biel (Masterplangebiet). Mit der Realisierung des Campus wird der Charakter dieses Perimeters und damit der Stadt Biel in ihrer Ausstrahlung als Bildungs- und Wirtschaftsstandort entscheidend bereichert.

Für das gesamte Gebiet zwischen Bahnhof und See bedeutet die Realisierung des Campus auch einen städtebaulichen Meilenstein: Die Stadt Biel wird dem See, dem sie seit ihrer Gründung unter dem östlicheren Jurahang zustrebt, einen entscheidenden Schritt näher rücken. Darüber hinaus wird dank des Baus der Rolex «Campus Hall» auch ein Zusammenspiel mit dem öffentlichen Raum ermöglicht. Dank der Unterstützung der Manufacture des Montres Rolex SA, wird die für den Hochschulbetrieb ohnehin notwendige Aula des Campus zu einer Event Halle aufgewertet werden, welche auch dem vielfältigen Kulturangebot in der Stadt Biel eine neue Dimension eröffnet.

Der Grossen Rat des Kantons Bern hat Anfang Juni einen Ausführungskredit von 233.5 Mio. Franken gesprochen, damit der Neubau des Campus Biel/Bienne für die technischen Disziplinen der Berner Fachhochschule realisiert werden kann. Bereits anfangs 2018 sollen die Aushubarbeiten für die archäologischen Rettungsgrabungen starten. Der offizielle Baubeginn des neuen Campus Biel/Bienne soll im Mai 2019 erfolgen und der Beginn des Hochschulbetriebes ist für den Herbst 2022 geplant. mt
 

Nachrichten zu Biel »