Sie sind hier

Biel

Kunstrasenfeld «Drahtwerk III» soll erneuert werden

Der Gemeinderat beantragt dem Stadtrat deshalb einen Verpflichtungskredit von 1’000'000 Franken für die Erneuerung des Kunstrasenfeldes «Drahtwerk III» der Sportanlage Längfeld.

Die Sportanlage Längfeld benötigt dringend einen neuen Belag. Die Projektierung ist voraussichtlich bis ende dieses Jahres abgeschlossen. Bild: Matthias Käser

Der Kunststoffrasenplatz an der Länggasse Nr. 79 wurde 1999 gebaut, zusammen mit einem Naturrasenplatz und der dazu gehörenden kleinen Trainingsfläche. Alle drei Felder wurden mit einer Beleuchtung und Ballfängern ausgestattet und durch ein Garderobengebäude ergänzt. Die Kombination der Spielfelder stellt ideale Fussballbedingungen für die Nutzerinnen und Nutzer dar. Sie können das ganze Jahr über und bei jedem Wetter trainieren, während gleichzeitig die natürlichen Spielfelder je nach Wetterlage geschont bleiben. Derzeit trainieren wöchentlich 11 aktive Teams und 16 Juniorenteams auf dem Längfeld 2. Dabei handelt es sich unter anderem um mehrere Fussballvereine, die Bienna Jets (American Football) und den EHC Biel-Bienne Spirit.

Die langjährige intensive Nutzung hat ihre Spuren hinterlassen, der Kunstrasen im Feld «Drahtwerk III» ist nicht mehr intakt und muss ersetzt werden. Die Kunstrasenfasern sind stark abgenutzt und stellenweise nicht mehr vorhanden. Bei Stürzen der Fussballerinnen und Fussballer drohen aufgrund der schadhaften Oberfläche Verbrennungen und andere Verletzungen.

Der Gemeinderat beantragt dem Stadtrat einen Verpflichtungskredit von CHF 1’000'000.00 für die Projektierung und die Erneuerung des Kunstrasenfeldes. Es soll neu ein sogenannt unverfüllter Kunstrasen zum Einsatz kommen. Dies ist möglich, weil die technischen Anforderungen und Normen des schweizerischen Fussballverbands für die auf dem Längfeld spielenden Leistungsgruppen im Vergleich zur Tissot Arena reduziert sind. Unverfüllte Kunstrasen verursachen einen geringeren Unterhaltsaufwand und sind ökologischer als verfüllte Kunstrasen, heisst es in der Medienmitteilung.

Mit dem Ersatz des Kunstrasens wird zudem die Beleuchtung der Spielfläche auf LED umgerüstet, eine für den Unterhalt des Kunstrasens erforderliche Bewässerungsanlage erstellt und Sitzmöglichkeiten für Zuschauerinnen und Zuschauer werden realisiert.

Die Projektierungsarbeiten werden bis Ende 2021 abgeschlossen sein. Da die Bauarbeiten und insbesondere die Verlegung bzw. die Verleimung des Kunstrasens bestimmte Temperaturen erfordern, ist geplant, den neuen Kunstrasen im Frühling 2022 einzubauen. Im Sommer 2022 soll das erneuerte Kunstrasenfeld den Nutzerinnen und Nutzern übergeben werden. mt




 

Nachrichten zu Biel »