Sie sind hier

Brügg

KPMG prüft Sozialdienste

Bis im Dezember werden im Rahmen des Pilotprojektes Sozialrevisorat sieben Sozialdienste des Kantons Bern auf ihre Qualität und ihre Effizienz hin untersucht.

Symbolbild: Keystone

Das Sozialamt der Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF) will Optimierungspotential erkennen und Verbesserungsmöglichkeiten erarbeiten. Fast die Hälfte der 66 Sozialdienste im Kanton hat sich freiwillig gemeldet; ausgewählt wurden Bolligen, Brügg, Burgdorf, Interlaken, Köniz, La Neuveville und Sigriswil. Bei ihnen wird die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsfirma KPMG eine Prozess- und Organisationsanalyse durchführen. Das Projekt strebt eine Harmonisierung der Aufsicht und die Prüfung von einheitlichen Kontrollstandards an. Nach Abschluss des Pilotprojekts wird entschieden, ob eine Umsetzung im ganzen Kanton sinnvoll ist. mt

Nachrichten zu Biel »