Sie sind hier

Abo

Biel

«Hier geht es um Ware, nicht um Menschen»

Die Kläger im Bieler Menschenhandel-Prozess sind sich einig: Wie die beschuldigte Thailänderin mit den Prostituierten umgegangen ist, sei absolut unmenschlich. Die Staatsanwältin fordert für sie zwölf Jahre Gefängnis.

Dieser Inhalt /diese Funktion ist nur für Abonnenten des Bieler Tagblatt (Abo-Classic / Abo-Online / Tageszugang) zugänglich.