Sie sind hier

Biel

Harry Borer: Ein grosser Unternehmer ist gestorben

Am Dienstag ist der fast 90-jährige Harry Borer gestorben. Borer war eine der grossen Unternehmerpersönlichkeiten der Region.

Bild: Marc Schibler/a

1967 hatte er die Unternehmensleitung der Manufacture des Montres Rolex SA von seinem Vater übernommen. Bis 2004 führte er das Unternehmen, das die Uhrwerke für Rolex-Uhren herstellt. In diese Zeit fiel beispielsweise die sogenannte Uhrenkrise, die Rolex deutlich glimpflicher überstand als andere Marken. Die Firma wuchs unter Borer von 180 auf 2500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, bevor sie ans Genfer Stammhaus verkauft wurde. Borer setzte sich dafür ein, dass sie in Biel verbleibt – ein Bestreben, das 2012 mit dem bislang letzten spektakulären Ausbauschritt gekrönt wurde. Heute ist Rolex einer der wichtigsten Arbeitgeber der Stadt.

Harry Borer war im Unternehmen gross geworden. «Ich habe nur meine Arbeit getan», sagte er, als ihm 2012 das Bieler Ehrenbürgerrecht verliehen wurde. Stets blieb er bescheiden und betonte die Wichtigkeit der Mitarbeiter, wenn er für seine Verdienste gelobt wurde. Borer lag nicht nur das Wohl von Rolex am Herzen, sondern auch jenes der Umgebung. Von ihm und seiner Frau gegründeten Stiftungen unterstützen auch heute noch gemeinnützige Anliegen. t

Kommentare

Boezinger

Ich verneige mich mit aller höchstem Respekt.


Nachrichten zu Biel »