Sie sind hier

Biel

Gegenstand gegen Bus geschleudert

Am frühen Freitagmorgen ist in Biel ein Linienbus beschädigt worden. Gemäss ersten Erkenntnissen schleuderte eine unbekannte Täterschaft einen Gegenstand gegen den fahrenden Bus. Verletzt wurde niemand. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Symbolbild: Keystone

Am Karfreitag wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass in Biel ein Linienbus durch einen Gegenstand getroffen und beschädigt worden sei. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war der Bus der Linie 5 um etwa 0545 Uhr beim Bahnhof Biel in Richtung Zentralplatz losgefahren, als kurz darauf im Guisankreisel ein Gegenstand eine Scheibe und eine Türe durchschlug. Verletzt wurde dabei niemand. Der Chauffeur fuhr schliesslich bis zur Haltestelle Mühlebrücke weiter, ehe der beschädigte Bus ins Depot gebracht wurde.

Wie erste Abklärungen ergaben, dürfte der Gegenstand durch eine unbekannte Täterschaft mit hoher Wucht entweder vom Hotel Elite oder vom Restaurant Provisorium her gegen den Bus geschleudert worden sein. Zum Zeitpunkt des Vorfalls befand sich lediglich ein junger Mann im Bus, der im hintersten Bereich sass und später beim Zentralplatz ausstieg.

Die Kantonspolizei Bern ermittelt und sucht Zeugen. Insbesondere werden der genannte Buspassagier sowie Personen, die sich zwischen 0530 und 0600 Uhr im Bereich Guisanplatz aufgehalten und verdächtige Beobachtungen gemacht haben, gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 032 324 85 31 entgegen. pkb

Stichwörter: Biel, Polizei, Bus, Zeugenaufruf

Nachrichten zu Biel »