Sie sind hier

Biel

Frau von Zug erfasst und tödlich verletzt

Am Mittwochnachmittag ist in Biel eine Frau von einem Zug erfasst und dabei tödlich verletzt worden. Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs und der Umstände wurden aufgenommen.

Symbolbild: Keystone

Der Unfall an der Bahnlinie Biel-La Chaux-de-Fonds ereignete sich am Mittwoch gegen 14:55 Uhr, im Bereich der Reuchenettestrasse in Biel. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war eine Frau bei der alten Bahnstation «Mahlenwald» zu Fuss im Bereich der Geleise unterwegs gewesen, als sich zeitgleich ein Zug vom Bahnhof Biel herkommend näherte. Trotz einer sofort eingeleiteten Schnellbremsung konnte nicht verhindert werden, dass die Frau vom Zug erfasst wurde.

Das Opfer wurde bei der Kollision schwer verletzt. Trotz des umgehenden Rettungseinsatzes verstarb die Frau noch auf der Unfallstelle. Bei der Verstorbenen handelt sich um eine 87-jährige Schweizerin aus dem Kanton Bern.

Die Kantonspolizei Bern hat unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland Ermittlungen zur Klärung des genauen Hergangs und der Umstände des Unfalls aufgenommen. pkb

Stichwörter: Zug, Todesfall, Biel, Polizei

Nachrichten zu Biel »