Sie sind hier

Arbeitslosenzahlen

Die Arbeitslosigkeit in Biel hat wieder leicht zugenommen

Gegenüber September hat die Arbeitslosigkeit in Biel im Oktober um 0.1 Punkte zugenommen. Die Arbeitslosenquote erreicht somit in Biel eine Höhe von 3.7 Prozent.

Symbolbild: Keystone

Situation auf dem bernischen Arbeitsmarkt im Oktober 2019: Jahreszeitlich bedingter Anstieg der Arbeitslosigkeit

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern erhöhte sich im Oktober 2019 um 490 Personen auf 9‘885. Die Arbeitslosenquote stieg von 1,6 auf 1,7 Prozent an (Schweiz: von 2,1 auf 2,2 Prozent). Von der Zunahme der Arbeitslosigkeit waren vorwiegend das Gastgewerbe und das Baugewerbe betroffen. Bereinigt um die jahreszeitlichen Effekte blieb die Arbeitslosigkeit stabil.

Die Zunahme der Arbeitslosigkeit im Oktober erklärt sich grösstenteils mit saisonalen Effekten. Den grössten Anstieg verzeichnete dabei das Gastgewerbe. Für die touristische Zwischensaison ist diese Entwicklung nicht aussergewöhnlich und betrifft hauptsächlich das Berner Oberland. Auch das Baugewerbe verzeichnete einen Anstieg der Arbeitslosigkeit.

Bereinigt um die saisonalen Einflüsse blieb die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat stabil. Die saisonbereinigte Arbeitslosenquote betrug 1,8 Prozent (Details zur Saisonbereinigung siehe Hinweis).

In acht von zehn Verwaltungskreisen stieg die Arbeitslosigkeit an, in den übrigen blieb sie stabil oder ging zurück. Den grössten Anstieg verzeichneten die touristisch geprägten Verwaltungskreise Interlaken-Oberhasli und Obersimmental-Saanen. Die Spannweite der Arbeitslosenquote geht von 0,9 Prozent (Frutigen-Niedersimmental) bis 3,0 Prozent (Biel/Bienne).

Verglichen mit dem Oktober 2018 sind 76 Personen mehr arbeitslos. Aus der Industrie trafen 27 Gesuche zur Kurzarbeit ein. Sie betrafen 844 Beschäftigte (September: 20 Gesuche, 358 Beschäftigte). mt

Stichwörter: Arbeitslosenquote, Oktober

Nachrichten zu Biel »