Sie sind hier

Abo

Alt und Jung

Das Gute, das Wahre 
und das Schöne

Der weltberühmte Dichter Friedrich Schiller mahnte seine Zeitgenossen, das Gute, Wahre und Schöne anzustreben. Ganz schlicht und einfach. Lohnt es sich heute noch, über so etwas nachzudenken? Heute hören wir jeden Tag, wie Schönes zerstört wird, Gutes, beispielsweise sinnvolle politische Kompromisse, die lange angedauert haben, mutwillig zerbrochen wird und Wahres und Unwahres kaum mehr zu unterscheiden ist.

Dieser Inhalt /diese Funktion ist nur für Abonnenten des Bieler Tagblatt (Abo-Classic / Abo-Online / Tageszugang) zugänglich.