Sie sind hier

Busswil räumt auf

Alles bringen, was weg muss, und dann noch zum schwatzen bleiben: AmClean Up Day in Busswil entsorgt man Müll in Gemeinschaft – undtauscht, was noch funktioniert. Teil drei der kleinen Abfallserie.

  • 1/3 Blick in eine Mulde mit Elektroschrott am Busswiler Clean Up Day. Bild: Janosch Szabo
  • 2/3 Tauschbörse am Abfalltag: Die Achtklässer der Schule Busswil bringen ausrangierte Elektrogeräte wieder in Schwung
  • 3/3 Sondermüll: Öle, Säure, Farben und Medikamente wurden am Clean Up Day gleich kistenweise herangekarrt.
zurück

(js) Marco Christen und seine Kollegen laufen schon um 11 Uhr am Limit. Die Achtklässler nehmen Elektrogeräte entgegen, die noch funktionieren. Sie sind Teil des Busswiler Clean Up Days. Und die Tauschbörse, die sie auf dem Werkhof gleich hinter dem grossen Container für Karton betreiben, läuft wie am Schnürchen. Vor allem die Anlieferung. Ausrangierte Telefonapparate mit Drehscheiben, ein uralter Rasierapparat, Kabel, Fernseher, Radios, Computer, Bildschirme – die Leute bringen alles Erdenkliche. Im Minutentakt. Die Schüler fragen: «Funktioniert das noch?» Dann folgt der Praxistest. Unter dem Tisch gibt’s Stromanschluss. Und was nur noch halb funktioniert, wird in seine Einzelteile zerlegt. In der Auslage gibt es Festplatten, Grafikkarten und Lüftungen. Marco Christen sagt: «Wenn es jemand brauchen kann, ist gut, und sonst kommt es halt weg.»<br><span style="font-weight: bold;"><br>Für alles eine Mulde</span><br>«Endlich weg damit», hat sich auch Adrian Spörri gesagt, als er kürzlich im Keller auf eine schon jahrelang herumstehende Kiste mit altem Bastelzeug stiess. Und ihm war sofort klar, dass die Sachen darin – Farben, Öle, Konzentrate – Sonderabfall sind und nicht in den Müll gehören. Der Clean Up Day kam wie gerufen.<br>Er klappt den Kofferraum seines Autos auf und beginnt auszuladen. «Genial», sagt er, «hier kann ich gleich alles herbringen, statt mit jedem Spezialabfall kilometerweit irgendwohin fahren zu müssen.» Mulden gibt es auf dem Werkhofareal an diesem Samstag nämlich für Altmetall, Batterien und Glas ebenso wie für Altöl, Neonröhren, Pet, Karton, Bauschutt und Elektrogeräte. Selbst&nbsp; alte Velos können abgeladen werden. Sie sind für die Recyclingwerkstatt «Gump- &amp; Drahtesel» in Bern bestimmt.<br><br><span style="font-style: italic;">Mehr dazu im Bieler Tagblatt vom 10. Mai 2010 oder im E-Paper</span><br>

Stichwörter: Aktionstag

Nachrichten zu Biel »