Sie sind hier

Abo

Biel

Als liberale Stimme der SP: Erich Fehr tritt den radikal linken Ideen entgegen

Als Präsident der Reformplattform will Biels Stadtpräsident national auf eine liberalere SP-Politik hinwirken. Dabei sieht er sich auch in seiner Stadt mit einem Linksrutsch innerhalb der Partei konfrontiert. 
Im Interview erklärt Erich Fehr, wie er mit grossen parteiinternen Differenzen umgeht – und wieso er nicht am selben Punkt angelangt ist wie sein Namensvetter Mario Fehr in Zürich, der die SP letzte Woche im Richtungsstreit verlassen hat.

Dieser Inhalt /diese Funktion ist nur für Abonnenten des Bieler Tagblatt (Abo-Classic / Abo-Online / Tageszugang) zugänglich.