Sie sind hier

Frage der Woche

Holen Sie sich die monatlich fünf Corona-Schnelltests in Ihrer Apotheke?

Beantworten und kommentieren Sie hier unsere Frage der Woche.

Der Schweiz voran ist auch Deutschland. Dort ist der Corona-Schnelltest schon seit einigen Wochen in den Apotheken erhältlich. Bild: Keystone
  • Umfrage

Umfrage

Holen Sie sich die monatlich fünf Corona-Schnelltests in Ihrer Apotheke?

Sie haben bereits abgestimmt. Nachfolgend das aktuelle Ergebnis.

Resultate
Insgesamt 239 Stimmen
Ja, nur wenn alle mithelfen, besiegen wir die Pandemie.
40%

Ja, das kann im Einzelfall Sicherheit vermitteln.
25%

Nein, diese Tests sind zu wenig zuverlässig.
18%

Nein, der Aufwand ist mir zu gross.
18%

Kommentare

jost.rindlisbacher

Wenn der Bundesrat die Massnahmen nicht lockert, wird es weitere Demos geben.Gastbetriebe, Terrassen alles geschlossen, Und am Zürcher Seebecken, und in Basel am Rhein sitzen Sie zu Tausenden an der Sonne , ohne Abstand und Maske, Das geht nicht auf Herr Bundesrat Berset. Bin dafür das man die Massnahmen nun Lockert , und alles öffnet natürlich den Schutzkonzpten des BAG. Und nun kommt die dämliche Selbstverantwortung zum Zug. Wer unbedingt ins Kino , Theater, oder an ein Konzert will, soll doch gehen. Wer sich dort mit Corona ansteckt , hat eben Pech gehabt.Ich weiss das ist sehr zynisch, aber was da in Bern diktiert wird ,wird der Bevölkerung nicht mehr verstanden.


sokrates

Wenn ich im Fernsehen durch die Programme zappe, muss ich schon sagen:" Inzwischen sind mehr Menschen an Corona verblödet als gestorben.


Alexis

Rindlisacher – Es ist doch völlig egal, wer wann welchen Test wirklich braucht. Es ist nicht die Apotheke, welche den Preis des Test’s vom Bund zurückfordern, sondern die Krankenkassen, sonst wird es nämlich teuer, wenn jeder Apotheker noch ein Büro aufmachen muss. Die KK weiss auch, wer geimpft wurde und wer nicht. Fakt ist, dass diese Test‘s über die Bundeskasse finanziert werden, und diese Kasse füllen WIR mit den Steuern. Nichts von „gratis“. Und um es noch einmal zu sagen, wer keinen Test braucht, muss auch keine solchen zu Hause horten, während – wie Sie sagen – die andern in die Röhre schauen. Habe ich mich nun verständlich genug ausgedrückt??


jost.rindlisbacher

Werter Alexis,sie sind wircklich sehr schlecht informiert. Die schnelltest Sie für Personen bestimmt, die Freunde, oder Ds Grossi besuchen wollen, und wie Sie richtig schreiben, Leute die Beruflich unterwegs sind, und an Besprechungen müssen. Das ist auch richtig so. Die Test sind Gratis, Sie müssen aber Ihre Krankenkassen Karte vorweisen, Sonnst gibt es nämlich Hirschen, die von Apotheke zu Apotheke Sekle und sich jede menge an Selbsttest holen, und der Rest der Bevölkerung schaut in die Röhre. Zudem zahlen wir diese Test nicht mit unseren Prämien, denn Die Apotheken diese Kosten vom Bund zurückfordern.


sokrates

Sie haben recht @rowoltz1955, am gleichen Tag als ich meinen Beitrag verfasste erhielten wir vom Hausarzt den Impftermin am 28. April. Freude herrscht würde Ogi sagen.


Alexis

Wer mehr über diese Test wissen will, kann sich bei www.bag.admin.ch informieren, das ist aufschlussreich, auch wenn es um die Kosten oder die Ansteckung bei negativem Testergebnis geht. Zitat: Ob der Bund die Kosten für PCR-Tests übernimmt ist abhängig davon, warum Sie sich testen lassen: Kosten für PCR-Tests werden nicht übernommen, wenn Sie z.B. ein negatives Testresultat für eine Reise benötigen. Vorgehen bei negativem Testergebnis: Fällt das Testergebnis des Schnelltests, Selbsttest oder der gemischten Probe negativ aus, dann sind Sie mit grosser Wahrscheinlichkeit im Moment der Testung nicht ansteckend. Diese Momentaufnahme hat jedoch nur eine Aussagekraft für den Tag selbst. Ein negatives Testresultat schliesst eine Infektion mit dem Coronavirus jedoch nicht aus. Deshalb ist es wichtig, dass Sie die Hygiene- und Verhaltensregeln befolgen.


rowoltz1955

Sokrates - letzen Mittwoch wurden weitere Termine aufgeschaltet, das erste mal Gruppe C ( nehme an Sie gehören dazu). Ich habe mich (auch Gruppe C), wurde heute Morgen das erste Mal geimpft, ohne Probleme, das war‘s. In Biel ohne Hausarzt.


Alexis

Rindlisbacher - ich motze nicht. Wer ohnehin zu Hause bleibt, muss sich ja auch nicht dauernd testen. Man sollte denen den Vortritt geben, die unterwegs sind, arbeiten müssen und Leute treffen müssen, anstatt Tests zu horten.


sokrates

Meine Frau 74 und ich 73 sind seit vier Monaten beim Hausarzt zum Impfen angemeldet. Bis dato erhält der Arzt die Impfdosen nicht. Beim Kanton können wir eventuell nach Burgdorf oder Thun fahren. Auf der Warteliste sind wir. Das BAG Corona Theater berührt uns nicht mehr gross. Hätten wir früher so gearbeitet wären wir bevormundet worden. Sie streiten sich nur noch um die Kohle. Die Schmarotzer wollen Geld sehen. Was soll jetzt dieser Schnelltest? Irgendeiner macht auch damit wieder die Hohle Hand. Wären wir Privat Versichert oder Politiker hätten wir den Pick,s längst erhalten.


jost.rindlisbacher

Werter Alexis , Sie sind ganz schlecht informiert. Es sind nicht die Spucktest die man erhält. Es sind die schnell Test , mit dem Stäbchen die man in die Nasenöffnung stecken muss. Und warum wieder Reklamieren, und motzen? Wenn endlich endlich was gemacht wird, damit man diesem Dämlichen Virus den Car aus machen könnte


Alexis

Holen Sie sich (die) monatlich fünf Corona-Schnelltests in Ihrer Apotheke? Mir gefallen die vier möglichen Antworten nicht. Es wäre dumm, wenn nun jeder in die Apotheke rennen würde, um für die ganze Familie je fünf Test zu „holen“. Dabei steht dummerweise meist noch, sie seien gratis. Das sind sie nicht, sie werden von der KK bezahlt und wir bezahlen die Prämien dafür. Deshalb sollte man diese Tests auch nur dann abholen, wenn man sie wirklich braucht, und nicht, weil es lustig ist, mal ins Röhrchen zu spucken und zu schauen, was daraus wird. Seien wir also auch in dieser Hinsicht vernünftig, und benutzen sie nur dann, wenn wir sie auch brauchen, und nicht, weil es „geil“ oder „easy“ ist! Ich hole sie nicht.


jost.rindlisbacher

Habe an der Medienkoferenz des BAG , die Instruktion der Obersten Apothekerin gesehen. Die war sehr Informativ.Und diese Dame hat es ausserordentlich gut erklärt. Beim eingeben in den Selbsttest, bei einem Strich Negativ....bei zwei Strichen Positiv.. Wen ich mir aber aber die Bevölkerung anschaue , wie da Masken Damen und Herren die Maske tragen , kann ich mir vorstellen das es gewisse Personen aus lauter Dummheit, und Verharmlosung des Corona gegenüber, das Stäbchen anstatt in die beiden Nasenöffnungen stecken , ist mir doch egal, in Ihren Hintern stecken. Und kommt dazu wenn jemand dann Positiv sein Sollte , auch wircklich in Garantäne sich vergibt. Vergessen sie es .


Nachrichten zu Mitreden »