Sie sind hier

Frage der Woche

Gehört der Wolf in den Berner Jura?

Beantworten und kommentieren Sie unsere Frage der Woche.

Bild: Wildnispark Zürich/zvg
  • Umfrage

Umfrage

Gehört der Wolf in den Berner Jura?

Sie haben bereits abgestimmt. Nachfolgend das aktuelle Ergebnis.

Resultate
Insgesamt 148 Stimmen
Ja, er ist hier ungestörter als in den belebten Voralpen.
36%

Ja, weil so der Bestand an Rehen, Gämsen und Hirschen reguliert wird.
43%

Nein, der Schaden ist immer noch zu gross.
1%

Nein, der Wolf hat in unserer dichtbesiedelten Landschaft keinen Platz.
20%

Kommentare

sokrates

Dem Kommentar von Ritiker K ist eigentlich nichts mehr zuzufügen. Ausser die Tatsache, dass die Bauernlobby nicht bereit ist auf ihre Pfründe teilweise zu verzichten. Bevor nicht happige Entschädigungen (Subventionen) fliessen werden die Bauern ihren Wiederstand nicht aufgeben. Die Jäger haben ebenfalls gute Freunde unter der Bundeshauskuppel.


Ritiker K.

Der Wolf lebte Jahrhunderte lang in unseren Wäldern - im Jura ist er nun schon seit einiger Zeit (mind. 15 Jahre) wieder zurück, ohne dass dies von einer breiten Öffentlichkeit bemerkt wurde. Dies hat unter anderem damit zu tun, dass sich, anders als in den Alpregionen, kaum unbewachte/unbeaufsichtigte Nutztierherden in der Region aufzufinden sind. (Aber dass die Bauern mit ein Teil des Problems mit dem Rissen der Wölfe sein könnten hören die nicht so gern). Auch im Ökosystem Wald hat er einen Nutzen in der Regulierung des Wildes (Aber viele Jäger sehen dass als Ihre alleinige Aufgabe und haben es nicht gerne wenn da noch jemand anderes mitmischt) Für mich ist das Fall klar: Der Wolf gehört in unserer Wälder, er ist hier ursprünglich und heimisch. Solange es keine Überpopulation gibt ist er zu tolerieren.


Demokrat

Raubtiere haben keinen Platz! Wenn der erste Mensch angegriffen wird, kommt das Erwachen zu spät!


Nachrichten zu Mitreden »