Sie sind hier

Schweiz: Wahlen 2007

Unverständliche Provokationen

Die SVP gewinnt die Wahlen 2007 im Parlament. Die Frage: Warum haben so viele Schweizer die SVP gewählt und nicht die SP? Die Antwort: Viele Menschen haben Angst von den Ausländern; gehen nicht mehr gerne in die Städte, Bahnhöfe und so weiter, besonders zu späteren Zeiten. Aber auch im sozialen Wohnbereich gibt es starke Veränderungen, sobald dort Ausländer einziehen (für uns fremde Kulturen, Sitten, Bräuche und so weiter). Aus meiner Sicht hat die SVP die Wahlen im Oktober wegen der Ausländerpolitik gewonnen, aber auch die Nein-Sager-Politik half sicherlich mit.<br>Für viele Schweizer ist es eine Genugtuung, dass endlich eine Partei auf den Tisch klopft und die Zustände aufdeckt, wie sie tatsächlich sind. Aber genau dieselbe Partei, wenn auch hauptsächlich der extreme Zürcher Flügel, hat die arrogante Frechheit, das Parlament zu terrorisieren, zu erpressen. Und dies vor vier Jahren mit Erfolg - Abwahl von Bundesrätin Metzler, dann der glorreiche Einzug von Blocher in den Bundesrat. Als die SVP damals feierte und sich mit grossen Reden präsentierte, hatte von den gleichen Personen niemand gefragt, wie es Ruth Metzler als Mensch und ihrer Partei geht.<br>Ich kann die Provokationen der SVP heute nicht verstehen, wenn doch zwei dasselbe tun. Im Bundeshaus steht geschrieben: «Wir wollen sein ein einzig Volk von Brüdern!» Wie soll es das Volk verstehen, wenn die SVP nun in die Opposition geht und es obendrein noch wagt, ihre beiden Bundesräte nicht mehr zu unterstützen? Das Parlament wird vom Volk gewählt und das ist zu respektieren.<br>Leider hat es auch die SP, meine ex-Partei, unterlassen, eine klare Haltung in Sachen Immigranten und Ausländerpolitik einzunehmen und ohne Wenn und Aber den Missbrauch zu bekämpfen. Das Resultat: Stimmenverlust bei den Wahlen. Das Extreme wird immer verlieren - darum liebe Volksvertreter, springt über euren Schatten, vertretet das Volk und nicht die Partei!<br><span style="font-weight: bold;">Anton Fuhrer, Port</span>

Nachrichten zu Leserbeiträge »