Sie sind hier

Lumengo lehnt Verantwortung ab

Das gibt zu denken...

<span style="font-weight: bold;">Zufall?</span><br>Lumengo lehnt Verantwortung ab&nbsp; – BT, 16. Januar <br>Der Bericht gibt zu denken. Da werden anscheinend Wahlzettel gefälscht, die Bundesanwaltschaft wird eingeschaltet und in allen Zeitungen erscheint in diesem Fall der Name Lumengo? Sind nun die Zeitschriften alles Rassisten, oder ist es Tatsache? Ist es Zufall, dass der Verdacht auf Lumengo fällt? Wurden wir wieder einmal von diesem Herrn ausgetrickst? Viele Fragen, die schnell und seriös beantwortet werden müssen. Nach den letzten Vorfällen mit Lumengo bleibt mir persönlich ein bitterer Nachgeschmack übrig, da hilft auch der Vorschlag Lumengos ein graphologisches Gutachten zu erstellen nichts. Im Gegenteil, dieser Vorschlag ist lächerlich und naiv. Sollten sich dieVorwürfe erhärten, ein Skandal sondergleichen wäre die Folge. Damit hätte unser neuer politische Superstar unser ganzes wackeliges Politsystem ausgetrickst. Unser Rechtssystem ist aufgefordert diesen Fall neutral abzuklären, bzw. linke politsche Störmanöver, die&nbsp; gestartet werden, zu ignorieren.<br><span style="font-weight: bold;">Roland W. Lutz, Nidau</span>

Nachrichten zu Leserbeiträge »