Sie sind hier

Integration von Kindern

In die Volksschule besser integrieren.

<span style="font-weight: bold;">Jedes Kind gezielt fördern</span><br>Gezielte Integration<br>Kinder mit Lernschwierigkeiten sowie Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten sollen, wie dies im Artikel des BT vom 17.12.07 richtig geschrieben wurde, in unsere Volksschule wieder integriert werden. Grundsätzlich ist dazu nichts einzuwenden, da auch Kinder mit Lern- und Verhaltensschwierigkeiten nicht aus der Gemeinschaft ausgeschlossen werden sollten. <br>Man muss wissen, dass im bernischen Schulsystem in den letzten zehn Jahren bis zu 2 Milliarden Franken eingespart wurden. Lektionen Deutsch für Fremdsprachige wurden gestrichen. Fremd-sprachige Schüler können oft nicht in unser Schulsystem integriert werden. Dazu wurden die Klassen grösser. Die Schwierigkeiten mit renitenten Schülern haben zugenommen, was den Druck auf die Lehrkräfte und Schulleitungen enorm erhöht hat. <br>Nun sollen in die bereits stark belasteten Schulklassen noch Schüler mit besonderen Schwierigkeiten integriert werden. Besonders in den Städten wie Bern und Biel droht ein Kollaps. Machen wir uns nichts vor. Eine Integration der Kleinklassen kommt für Biel erst in Frage, wenn die bestehenden Klassen besser gestützt und entlastet werden. Da nützen 12 Millionen Fr., verteilt auf den ganzen Kanton, wenig. Kommt dazu, dass die Städte Bern und Biel durch den Sozialindex mindestens 1% weniger an Finanzen erhalten als bisher. Auf der Internetseite der Erziehungsdirektion schreibt Regierungsrat Bernhard Pulver: «Vielmehr will die Erziehungsdirektion durch das neue Finanzierungssystem Anreize schaffen, damit die Gemeinden lernbehinderte, fremdsprachige, aber auch hochbegabte Schülerinnen und Schüler individuell fördern. Dies mit integrativen Schulungsformen, mit Spezialunterricht, aber auch weiterhin mit besonderen Klassen.» <br>Gehen wir also in Biel zuerst die aktuellen Probleme an, lösen diese und fördern unsere Kinder mit besonderen Schwierigkeiten weiterhin gezielt in unseren Kleinklassen, jedenfalls kurz- und mittelfristig.<br><span style="font-weight: bold;">Alfred Steinmann, Schulischer Heilpädagoge an der Sprachheilschule Biel-Seeland</span>

Nachrichten zu Leserbeiträge »