Sie sind hier

Erhalt der Bieler Lebens- und Stadtqualität

Bärendienst

Schweren Herzens hat die «Interessengemeinschaft Bahnhofbuffet» ihren Einsatz für den Erhalt eines Stücks Bieler Lebens- und Stadtqualität aufgeben müssen (BT vom 12. Januar). Frustrierend, dass einmal mehr auch in Biel Geld und Kommerz darüber entscheiden, was gut, richtig und die Lebensqualität fördernd sein soll. Frustrierend auch, dass weder vom Stadtrat noch vom Gemeinderat in dieser Sache etwas auf der politischen Schiene aufgegleist worden ist, nachdem innert kürzester Frist eine Petition zum Erhalt des Bahnhofbuffets mit über 9300 Unterschriften zu- stande gekommen war.<br>Herzlichen Dank den gewählten Volksvertretern und Volksvertreterinnen über beinahe alle Parteien hinweg für diesen unterlassenen Schritt! Es sind nicht «Ballenberg-Ideen», welche für den Erhalt des Bahnhofbuffets gesprochen hätten. Der Umbau des Bahnhofs zum Einkaufszentrum, verbunden mit dem Abbruch des Bahnhofbuffets und der Vergewaltigung des Wartsaales zum Tea-Room sind leider weitere Schritte hin zur kläglichen Minderung der einst ausgezeichneten Bieler Lebens- und Stadtqualität; Biel wird immer mehr zur 08/15-Stadt, austauschbar und mit wenig Inhalt hinter schönen Fassaden aufwartend.<br><span style="font-weight: bold;">Ruedi Wirz, Biel</span>

Nachrichten zu Leserbeiträge »