Sie sind hier

Bieler Fasnacht 2008

Mitmachen statt Reklamieren.

<span style="font-weight: bold;">Mitmachen&nbsp; statt Motzen</span><br>Fasnacht 2008 in Biel<br>In der letzten BT-Umfrage betreffend Fasnacht haben sich einige Leser in einer Form dazu geäussert, die mich als Schnitzelbänkler ärgert. Die Fasnacht ist nicht, ich zitiere: «eine gute Gelegenheit, um einmal im Jahr straffrei und hemmungslos die Sau rauszulassen» und um sich zu besaufen. Es war in Biel während der Fasnacht, an der zigtausende teilnahmen, sehr ruhig. Dies hat Franklin Cooper, Kommissär der Bieler Stapo, bestätigt. Es gibt über das Jahr sehr viele Wochenenden, an denen in Biel sehr viel mehr passiert als an der Fasnacht.<br>Die vielen Fasnächtlerinnen und Fasnächtler, die während hunderten von Stunden gratis arbeiten, um zehntausenden von Zuschauern am Schnitzelbankabend, am Nachtumzug, Kinderumzug und am grossen Umzug vom Sonntag eine Freude zu bereiten, verdienen es nicht, dass ihr Anlass so betitelt wird. All die Stänkerer und Besserwisser sollten lieber einmal an der Fasnacht in Biel teilnehmen oder sich wenigstens einmal einen der prächtigen Umzüge anschauen. <br><span style="font-weight: bold;">Rudolf Stettler, Biel&nbsp;</span>

Nachrichten zu Leserbeiträge »