Sie sind hier

Abo

«Curling wird 
zu 60 Prozent 
im Kopf entschieden»

Melanie Barbezat Vor einer Woche hat sich Melanie Barbezat mit dem CC Aarau für die WM qualifiziert. Für die Bielerin hat dieser Erfolg eine spezielle Bedeutung, schliesslich spielte sie vor einem Jahr mit dem Gedanken, vom Spitzencurling zurückzutreten. Die 27-Jährige erklärt, weshalb ihr Ironman-Projekt vorerst auf Eis gelegt ist und wie sie mit mentalen Techniken eine bessere Spielerin geworden ist.

Dieser Inhalt /diese Funktion ist nur für Abonnenten des Bieler Tagblatt (Abo-Classic / Abo-Online / Tageszugang) zugänglich.