Sie sind hier

iTunes

Wenn plötzlich Lieder auf dem iPhone fehlen, könnte dies daran liegen, dass sie “anstössig” sind

Verwirrung auf Apples iTunes: Nutzer klagen darüber, dass plötzlich Songs in der Mediathek auf dem iPhone fehlen und die gekauften Lieder auch auf iTunes nicht mehr geladen werden können. Wir wissen Rat.

Das neue iPhone ist synchronisiert und plötzlich fehlen einzelne Musikstücke. Wieso? copyright: keystone

Tom hat ein Problem. Er hat sich ein neues iPhone gekauft und die Daten vom alten Gerät auf das neue transferiert. Alles verlief reibungslos. Nur seine Musik-Datenbank ist nicht mehr komplett. Einige Songs fehlen. iTunes zeigt zwar an, dass er eben diese Songs gekauft hat, doch er kann sie nicht mehr neu laden.

Also versucht er, die Songs neu zu kaufen. Er findet die Songs zwar auf iTunes, doch das Herunterladen ist nicht möglich.

Beispiel Notorious B.I.G: iTunes zeigt zwar, dass die Songs gekauft wurden, doch laden kann man sie nicht mehr.

Was ist passiert? Wurden etwa die Nutzungsrechte geändert? Sind die Songs in der Schweiz nicht mehr verfügbar? Nein, der Grund ist viel banaler.

Seit dem Betriebssystem iOS 8, hat Apple ein standardmässig den Jugendschutz für Musik und Podcasts aktiviert. Das bedeutet, dass sämtliche Songs, die mit einem roten „E“ markiert sind, nicht geladen werden dürfen. Das „E“ steht für „explicit“. Und dies wiederum stammt aus dem Warnhinweis „Parental Advisory – Explicit Content“, den man auf Musik-CDs mit nicht jugendfreien Texten findet. Übersetzt heisst dies: „Hinweis für Erziehungsberechtige – anstössiger Inhalt.“


Das Logo mit dem Warnhinweis ist bestens bekannt.

Besonders oft mit diesem Warnhinweis versehen sind zum Beispiel Songs aus dem Hip Hop-Genre. Auch hier dient wieder Notorious B.I.G als Biespiel. Die meisten seiner Songs und Alben sind auf iTunes mit dem roten "E" versehen:

Doch Tom ist das egal. Er ist längst volljährig und will seine Rap-Musik zurück. Aber wie?

Den Jugendschutz kann man mit ein paar wenigen Klicks deaktivieren:

„Einstellungen“ anwählen und den Menüpunkt „Allgemein“ anklicken. Dort findet sich die Rubrik „Einschränkungen“.

Zuerst einmal muss man nun die „Einschränkungen“ aktivieren, um die Einschränkungen bei der Musik deaktivieren zu können. Unter dem Menüpunkt „Zulässiger Inhalt“ gibt es die Rubrik „Musik, Podcasts & iTunes U“.

Hier muss man nun bestätigen, dass man Musik „mit anstössigem Inhalt“ zulassen will.

Und schon laufen sie wieder, die anstössigen Rap-Songs. pam
 

Nachrichten zu Digital »