Sie sind hier

Betrüger

Jetzt auch auf WhatsApp: Ein "H&M"-Gutschein lockt in die Abofalle

Nach Facebook werden auch WhatsApp-User Opfer einer Betrugswelle. Es lockt wie immer ein Gutschein, den man aber nie erhalten wird.

Nach Facebook werden auch WhatsApp-User Opfer einer Betrugswelle, Bild: Screenshot/mimikama.at

Nachdem bereits auf Facebook in diesem Jahr ein kostenloser Gutschein von "H&M" viele User in die Abo- und Werbefalle lockte, ist jetzt WhatsApp als Lockmittel ausgewählt worden. Zur Zeit macht ein ominöser Link die Runde, der einen Gutschein verspricht, sobald man darauf klickt.

Der ominöse Link, der die Runde macht, Bild: Screenshot/mimikama.at

Einfache Fragen beantworten
"Einfach diese 4 leichten Fragen beantworten zum Qualifizieren für 1 von 150 verfügbaren EUR150 H&M Gutscheinen!" steht da in sehr einfacher Sprache geschrieben, sobald man auf einen Link klickt, den man per WhatsApp von einem guten Freund erhält. Wenn man auf den Link klickt, erscheint eine Internetseite, die auf den ersten Blick eine offizielle Seite von "H&M" zu sein scheint. Dort wird man aufgefordert, vier einfache Fragen zu beantworten, um danach den Gutschein zu erhalten.

Die Umfrage ist schnell gemacht, Bild: Screenshot/mimikama.at

Bitte teilen!
Die weitere Aufforderung kennt man von anderen Abofallen: Nachdem man die sehr einfachen Fragen beantwortet hat, wird der User aufgefordert, den Umfrage-Link an zehn Freunde, ebenfalls per WhatsApp, zu schicken.

Wie immer: Ein Inhalt soll geteilt werden, Bild: Screenshot/mimikama.at

Anschliessend wird man wieder aufgefordert, seine Adresse und seine E-Mail zu hinterlassen, damit der Gutschein verschickt werden kann.

Nicht mehr lange und die Abofalle schnappt zu, Bild: Screenshot/mimikama.at

Bis zu 1000 Franken
Schickt man seine Koordinaten ab, hat man im besten Fall "nur" seine persönlichen Daten für lästige Werbung preisgegeben. Im schlimmsten Fall ist man aber in die Abofalle geraten, wo jährliche Kosten von bis zu 1000 Franken entstehen können. Einen Gutschein wird man aber nie zu Gesicht bekommen. bt
 

Mehr zum Thema:

Achtung: Animierte Emojis locken in eine neue Like-Falle

Finger weg vom Gold-Angebot!

Achtung: Neue Nachricht von WhatsApp ist eine Fälschung!

Nachrichten zu Digital »