Sie sind hier

EHC Biel

Biel schlägt Lugano 4:2 - Micflikier Dreifachschütze

Starke Reaktion des EHC Biel nach den Niederlagen gegen Zug und Davos: nach einer guten Gesamtleistung wurde Lugano 4:2 geschlagen: Micflikier erzielte 3 Tore.

Biel-Jubel gegen Lugano: Bildquelle: Keystone

bmb. In Davos zeigte Biel nach dem Zug-Match eine Reaktion, die allerdings nicht zum Erfolg geführt hat. Schon da war indes ersichtlich, dass die Bieler gewillt waren, mit Körpereinsatz und schnellerem Spiel dagegen zu halten. Gegen Lugano gelang dies nahezu optimal. Die Tessiner bissen sich die Zähne an den Bielern aus, und Jonas Hiller war nach seiner Pause vom Freitag in bester Spiellaune. Zweimal konnten die Gäste ausgleichen, für ein drittes Mal reichte es knapp nicht: Lappierre schoss an den Pfosten, im Gegenzug erzielte Micflikier mit seinem dritten Tor das alles entscheidende 4:2. In Führung gingen die Bieler mit etwas Glück: Pouliot erzielte via Lugano-Torhüter das 1:0, das 2:1 fiel nach einem Sololauf von MIcflikier kurz nach dem Ausschluss von Robbie Earl. Micflikier lenkte schliesslich einen Weitschuss von Dufner erfolgreich zum 3:2 nach rund 50 Minuten ab.

Biel - Lugano 4:2 (1:0, 1:1, 2:1)
5325 Zuschauer. - SR Müller/Wehrli, Altmann/Kaderli. - Tore: 9. Pouliot (Forster) 1:0. 21. (20:22) Hofmann (Lapierre) 1:1. 33. Micflikier (Steiner/Ausschlüsse Reuille; Earl) 2:1. 48. Walker (Romanenghi) 2:2. 51. Micflikier (Dufner, Fuchs/Ausschluss Bürgler) 3:2. 59. Micflikier (Schmutz) 4:2 (ins leere Tor). - Strafen: 3mal 2 plus 5 Minuten (Earl) plus Spieldauer (Earl) gegen Biel, 4mal 2 Minuten gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Earl; Klasen.
Biel: Hiller; Lofquist, Fey; Dufner, Forster; Maurer, Steiner; Jecker, Kreis; Pouliot, Earl, Nussbaumer; Schmutz, Fuchs, Micflikier; Pedretti, Neuenschwander, Lüthi; Petrig, Sutter, Wetzel.
Lugano: Merzlikins: Sanguinetti, Furrer; Ulmer, Vauclair; Chiesa, Wellinger; Riva; Fazzini, Lajunen, Klasen; Bürgler, Lapierre, Hofmann; Bertaggia, Cunti, Sannitz; Walker, Romanenghi, Morini; Reuille.
Bemerkungen: Biel ohne Diem, Joggi, Tschantré (alle verletzt) und Rajala (überzähliger Ausländer), Lugano ohne Brunner und Ronchetti (beide verletzt). - Stangenschüsse: Lofquist (20./40.); Lapierre (59.). - Timeout Biel (59.).

Kommentare

Biennensis

Wieder einmal einen Sieg. :-)


roenzgi

Also, es ghet doch !!! :) Nur mit Wille und Kraft können solche Spiele gewonnen werden! Macht weiter so, und nur wenn jeder das maximum gibt, gibts wertvolle Punkte! Hopp Biel


schluchsee13

Endlich sind die 4 richtigen Ausländer auf dem Eis gestanden. Es ist zu hoffen, dass es so bleibt. Lofquist gibt hinten Stabilität und vorne hat er nur mit viel Pech keine Tore erziehlt. Es hat gestern wieder Spass gemacht, dem EHC zuzuschauen. Weiter so.........


Nachrichten zu Aktuell »