Sie sind hier

EHC Biel

Biel bezwingt Bern

Der EHC Biel hat das Derby in Bern mit 5:4 nach Penaltyschiessen gewonnen. Der vierte Sieg im vierten Spiel unter Interimstrainer Martin Steinegger.

Der EHC Biel im Einsatz.

Der EHC Biel konnte auswärts gegen Bern einen anfänglichen 0:3-Rückstand im Mitteldrittel wieder ausgleichen. Im Schlussdrittel wussten die Bieler den ersten gegnerischen Ausschluss nicht auszunutzen, worauf Berns Kamerzin das 4:3 erzielte. Lofquist, nachdem Hiller seinen Kasten zu Gunsten eines sechsten Feldspielers verlassen hatte, schoss Biel doch noch in die Verlängerung. Schliesslich musste aber das Penaltyschiessen über den Sieg entscheiden. Biel zeigte sich da effizienter. Nächster Gegner der Bieler sind am Freitag die ZSC Lions. fri

Mehr zum Derby mit Stimmen der Protagonisten im BT vom Montag und im E-Paper

Bern - Biel 4:5 n. Pen. (2:0, 1:3, 1:1, 0:0)
Postfinance-Arena. – 16294 Zuschauer. – SR Oggier/Wehrli; Bürgi/Progin.
Tore: 6. Haas (Blum, Untersander/Ausschluss Pouliot) 1:0. 12. Raymond (Haas, Untersander) 2:0. 22. Moser (Ebbett, Arcobello/Ausschluss Maurer) 3:0. 25. (24:05) Fey (Kreis, Tschantré/Strafe angezeigt) 3:1. 26. Fuchs (Micflikier, Pedretti) 3:2. 38. Diem (Schmutz) 3:3. 47. Kamerzin (Ebbett, Andersson) 4:3. 59. (58:36) Lofquist (Fuchs, Pouliot/Biel mit sechstem Feldspieler für Hiller) 4:4. – Penaltyschiessen: Raymond -, Lofquist -; Haas 1:0, Sutter -; Bodenmann -, Fuchs 1:1; Ebbett -, Tschantré -; Arcobello -, Rajala 1:2.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Bern, 3mal 2 Minuten gegen Biel
Bern: Genoni; Untersander, Blum; Noreau, Gerber; Andersson, Krueger; Kamerzin, Burren; Raymond, Haas, Scherwey; Berger, Heim, Randegger; Rüfenacht, Arcobello, Moser; Bodenmann, Ebbett, Meyer.
Biel: Hiller; Fey, Kreis; Dufner, Nicholas Steiner; Lofquist, Maurer; Jecker, Forster; Schmutz, Fuchs, Micflikier; Tschantré, Sutter, Wetzel; Diem, Neuenschwander, Pedretti; Nussbaumer, Pouliot, Rajala.
Bemerkungen: Bern ohne Hischier, Pyörälä (beide verletzt), Kämpf (krank), Wolf, Dubois (beide Visp) und Gerber (Langenthal). Biel ohne Earl, Joggi, Fabian Lüthi (alle verletzt), Hächler (La Chaux-de-Fonds) und Valentin Lüthi (Ajoie). Der zurückgetretene SCB-Verteidiger David Jobin wird offiziell verabschiedet und seine Nummer 72 unter die Stadiondecke gehängt. 50. Pfostenschuss Ebbett. 65. Pfostenschuss Arcobello. 58:19 bis 58:36 Biel ohne Hiller und mit sechstem Feldspieler.
 

Nachrichten zu Aktuell »