Sie sind hier

Fussball

Wolverhampton gewinnt den Uhrencup

Das war eine deutliche Angelegenheit: Die Wolverhampton Wanderers besiegen den Schweizer Meister YB 4:0. Dank ihren zwei Siegen feiern die Engländer den Gewinn des Uhrencups.

  • 1/36 Bilder: Matthias Käser / Bieler Tagblatt
  • 2/36 Bilder: Matthias Käser / Bieler Tagblatt
  • 3/36 Bilder: Matthias Käser / Bieler Tagblatt
  • 4/36 Bilder: Matthias Käser / Bieler Tagblatt
  • 5/36 Bilder: Matthias Käser / Bieler Tagblatt
  • 6/36 Bilder: Matthias Käser / Bieler Tagblatt
  • 7/36 Bilder: Matthias Käser / Bieler Tagblatt
  • 8/36
  • 9/36
  • 10/36
  • 11/36
  • 12/36
  • 13/36
  • 14/36
  • 15/36
  • 16/36
  • 17/36
  • 18/36
  • 19/36
  • 20/36
  • 21/36
  • 22/36
  • 23/36
  • 24/36
  • 25/36
  • 26/36
  • 27/36
  • 28/36
  • 29/36
  • 30/36
  • 31/36
  • 32/36
  • 33/36
  • 34/36
  • 35/36
  • 36/36
zurück

leh. Es ist wie im Vorjahr: Sieger des Uhrencups ist die Mannschaft aus der Premier League. Nach Stoke City (Absteiger 2018) sind es nun die Wolverhampton Wanderers (Aufsteiger 2018).

Die Engländer trafen heute im Berner Neufeld auf Schweizer Meister YB. Weil beide Teams in der ersten Runde siegreich waren, war die Partie der Final um den Uhrencup-Sieg. In diesem Endspiel war YB erst das engagiertere Team, die Berner verpassten es jedoch, sich Torchancen herauszuspielen. Nach rund einer Viertelstunden begannen die Engländer, das Zepter in die Hand zu nehmen. Mit der zweiten guten Möglichkeit ging Wolverhampton in Führung. Nur wenige Minute danach erhöhte das Team aus der Premier League auf 2:0.

Auch nach der Pause hatte Wolverhampton die Partie im Griff. YB ergab sich denn auch seinem Schicksal und verlor letztlich 0:4. Eine Niederlage, die auch in dieser Höhe verdient war.

YB - Wolverhampton Wanderers 0:4 (0:2)
Neufeld, Bern. - 3967 Zuschauer. - SR Erlachner.
Tore: 26. Cavaleiro 0:1. 30. Costa 0:2. 54. Bonatini 0:3. 89. Mir 0:4.
YB: Von Ballmoos ; Mbabu, Wüthrich, Benito, Garcia ; Fassnacht, Sow, Bertone, Sulejmani ; Assalé, Hoarau.
Wolverhampton: Ruddy (46. Norris, 83. Sondergaard); Bennett, Coady, Boly (64. Goncalves); Doherty (64. Watt), Neves (64. Mir), Gibbs-White (64. Ashley-Seal), Giles (64. Batth); Costa (64. Hause), Bonatini (64. John), Cavaleiro (46. Enobakhare).
Bemerkungen: 47. Von Ballmoos lenkt Schuss von Bonatini an die Latte.

Nachrichten zu Aktuell »