Sie sind hier

Video

«Schwingerkönig ist ein schöner Gedanke, aber das ist noch weit entfernt»

Im Jahr 2001 war Christian Stucki zu Gast bei Telebielingue. Was damals noch ein Traum war, ist heute Realität.

Der damals 16-jährige Christian Stucki im Sport-Talk vom August 2001. Bild: Telebielingue
  • Video
Loading Video...
Christian Stucki wird in Lyss empfangen. Video: TeleBielingue

Es sind bereits 18 Jahre vergangen, seit der damals 16-jährige Christian Stucki erstmals an einem Eidgenössischen in Nyon teilnahm. Vor dem Schwingfest wurde er von BT-Sportredaktor Beat Moning im Sport-Talk von Telebielingue interviewt.

Schon mit 16 Jahren wog Stucki 125 Kilo und war fast zwei Meter gross. Auch sein Vater hatte früher geschwungen und ihn angesteckt. «Er hat mich damals als ich sieben Jahre alt war in den Schwingkeller mitgenommen und seitdem bin ich angefressen von dieser Sportart», sagt er im Interview.

Nun gehe der Seeländer zum ersten Mal ans Eidgenössische in Nyon, aber eher «unbeschwert» wie er preisgibt: «Ich mache mir auch keine zu grossen Hoffnungen auf einen Kranz, aber wenn es einen gibt, dann nimmt man ihn». Ob Stucki dann irgendeinmal den Titel Schwingerkönig im Kopf habe, wurd er von Beat Moning gefragt. «Das ist ein schöner Gedanke, aber das ist noch weit entfernt», meinte Stucki.

Nun hat sich am Sonntag der langersehnte Wunsch endlich erfüllt: Christian Stucki wurde am Eidgenössischen in Zug zum Schwingerkönig ernannt. Er ist damit der älteste Schwingerkönig der Geschichte. db

Nachrichten zu Aktuell »