Sie sind hier

Uhrencup

54. Uhrencup 2018 mit YB und dem FC Basel

Nach der erfolgreichen Durchführung des Uhrencups im Sommer 2017 haben sich die Organisatoren entschieden, das Traditionsturnier auch in diesem Jahr wieder durchzuführen. Mit dem BSC Young Boys und dem FC Basel 1893 treten zwischen dem 10. und 14. Juli 2018 die besten Schweizer Teams an.

Symbolbild: Keystone

Insgesamt rund 17‘000 Besucherinnen und Besucher besuchten die vier Spiele im Sommer 2017, als das englische Premier League-Team Stoke City FC sein Debüt am Uhrencup gleich mit dem Titel krönte, vor den Berner Young Boys, dem portugisischen Rekordmeister Benfica Lissabon und Neuchâtel Xamax.

Die vier Spiele des 54. Uhrencups werden zwischen dem 10. Und 14. Juli 2018 in Biel und Bern stattfinden. Die beiden ausländischen Teams werden in den nächsten Wochen kommuniziert.

Der BSC Young Boys bleibt Stammgast
Mit dem BSC Young Boys konnte der neue Schweizer Meister verpflichtet werden, der sich mit der insgesamt 23. Teilnahme als Stammgast am Uhrencup beweist.

Der FC Basel 1893 kommt zurück
Als zweites Schweizer Team wird der FC Basel 1893 versuchen, den Uhrencup-Pokal wieder in die Nordschweiz zu bringen. Der FC Basel konnte das Turnier schon 13 Mal gewinnen und ist damit Rekordsieger des Uhrencups.

Première im Berner Stadion Neufeld
Die bewährte Formel mit zwei Austragungsorten solle beibehalten werden. Während der Standort Biel bestätigt ist und hier drei Spiele stattfinden, hat der Gemeinderat Bern seine Unterstützung zugesichert, dass erstmals das Berner Stadion Neufeld als Austragungsort des letzten Uhrencup-Spiels zum Zuge kommen soll, heisst es in der Medienmitteilung.

Spielplan 54. Uhrencup 2018:
Di, 10.7.2018, 18.00h Biel: FCB – ausl. Team 2 mit anschl. Public Viewing des WM-Halbfinals (20.00)
Mi, 11.7.2018, 18.00h Biel: YB – ausl. Team 1 mit anschl. Public Viewing des WM-Halbfinals (20.00)
Fr, 13.7.2018, 20.00h Biel: FCB – ausl. Team 1
Sa, 14.7.2018, 16.00h Bern: YB – ausl. Team 2

mt

Stichwörter: Uhrencup, YB, FC Basel

Nachrichten zu Aktuell »