Sie sind hier

Tennis

Djokovic erster Halbfinalist

Novak Djokovic scheint an den ATP Finals nicht zu stoppen. Der Weltranglisten-Erste gewinnt auch sein zweites Spiel deutlich. Nach dem 6:4, 6:1 gegen Alexander Zverev ist er erster Halbfinalist.

(sda) Es lief gerade mal das vierte Game, da wagte BBC-Experte Tim Henman die Behauptung, die Partie zwischen Djokovic und Zverev sei das bisher beste Spiel dieser ATP Finals. Angesichts der bisher meist einseitigen Spiele hatte er wohl recht. Zumindest neun Games lang stimmte es mit Sicherheit.

Nachrichten zu Aktuell »

Nachrichten zu Vermischtes »

Eishockey

Aufstockung auf sechs Ausländer abgelehnt

Die Eishockey-Ligaversammlung lehnt in Solothurn den Antrag auf Erhöhung des Ausländerkontingents ab. Es wird auch nächste Saison mit vier Ausländern gespielt.

Der Schlittschuhclub Bern und der Genève-Servette Hockey Club hatten den Antrag eingebracht. Schon im Sommer hatten sich die National-League-Klubs in einer Konsultativabstimmung gegen eine Erhöhung des Ausländerkontingents ausgesprochen. Das Ergebnis in Solothurn fiel deutlich aus: 9:3 Stimmen. Im Vorfeld schienen neben Bern und Servette auch Lausanne und Davos dem Antrag gut gesinnt.

Nachrichten zu Aktuell »

Strassburg

EU will Gebühren-Obergrenze bei Telefonaten ins Ausland einführen

Nach den Roaming-Gebühren macht die Europäische Union nun auch Schluss mit hohen Preisen für Telefonate ins EU-Ausland. Das Europaparlament stimmte am Mittwoch für entsprechende neue Regeln.

(sda) Demnach sollen Gespräche aus dem eigenen Land in einen anderen EU-Staat pro Minute nur noch maximal 19 Cent pro Minute kosten dürfen - egal ob vom Handy oder vom Festnetztelefon aus.

Die Kosten pro SMS werden bei höchstens sechs Cent gedeckelt. Nun muss formal noch der Rat der Mitgliedstaaten grünes Licht geben. Dann können die neuen Preisobergrenzen am 15. Mai 2019 in Kraft treten.

Nachrichten zu Wirtschaft »

Abo

Fussball

Mourelle für
 zwei Spiele gesperrt

Für das mit der Roten Karte geahndete Einsteigen in der Partie gegen Zug 94 ist Christian Mourelle mit zwei Spielsperren bestraft worden.

Interventionstudie

Social Media wirken wie Suchtmittel

Wissenschafter der Karl Landsteiner Privatuniversität Krems identifizieren suchtartiges Verhalten bei Verzicht auf Social Media-Nutzung.

Bereits ein siebentägiger Verzicht auf Social Media wie Facebook und Whatsapp reicht in vielen Fällen aus, Entzugserscheinungen zu erzeugen, wie sie auch Suchtmittel verursachen können. Dies ist das Ergebnis einer heute international veröffentlichten Studie österreichischer Wissenschafter.

Nachrichten zu Digital »

London/Brüssel

Theresa May findet im Kabinett Zustimmung für Brexit-Entwurf

Die britische Regierung hat am Mittwoch bis in den Abend hinein über den umstrittenen Entwurf des Brexit-Abkommens beraten. Premierministerin Theresa May sagte am späteren Abend, das britische Kabinett habe den Entwurf für das Brexit-Abkommen mit der EU gebilligt.

(sda) "Das Kabinett hat gemeinsam entschieden, dass die Regierung dem Entwurf für die Austrittsvereinbarung zustimmen soll", sagte May nach einer mehr als fünfstündigen Sitzung der Ministerrunde in London. Es sei eine schwere Entscheidung gewesen, vor allem mit Blick auf die umstrittene Irland-Frage. May sprach dennoch vom bestmöglichen Abkommen, das habe ausgehandelt werden können.

Nachrichten zu Ausland »

Athen

Öffentlicher Dienst in Griechenland streikt gegen Sparpolitik

Mit einem 24-Stunden-Streik hat der öffentliche Dienst in Griechenland gegen die Sparpolitik des Landes protestiert. Die Gewerkschaft Adedy forderte mit dem Ausstand am Mittwoch, Lohn- und Rentenkürzungen sowie Steuererhöhungen zu kippen.

Nachrichten zu Ausland »

Sicherheit

Sicher unterwegs im Winter

Fussgänger und Zweiradfahrer sind in der Dämmerung oder bei Nacht oft erst spät erkennbar und deshalb im Winterhalbjahr besonders gefährdet. Die Kantonspolizei Bern führt deshalb in den kommenden Wochen im ganzen Kanton Sensibilisierungsaktionen und Beleuchtungskontrollen durch.

Nachrichten zu Kanton Bern »

Motorrad

Aegerter mit Last-Minute-Vertrag bei Forward Racing Team

Dominique Aegerter erhält einen Last-Minute-Vertrag und fährt künftig für den im Tessin stationierten italienischen Rennstall Agusta Forward Racing.

Nachrichten zu WM 2018 »

Seiten