Sie sind hier

New York

USA und Europa bei der Uno im Clinch über Iranpolitik

Bei den Vereinten Nationen bahnt sich eine Konfrontation zwischen Europäern und den USA über die Iranpolitik an. Die EU kündigte zum Beginn der Uno-Vollversammlung Schritte zur Umgehung der US-Sanktionen gegen den Iran an.

(sda) US-Präsident Donald Trump will in seiner Rede an diesem Dienstag vor der Vollversammlung unter anderem die Rolle des Irans als destabilisierender Faktor im Nahen Osten darstellen. Die nach dem US-Rückzug verbliebenen Länder im Atomabkommen mit dem Iran wollen dagegen unter Führung der EU-Aussenbeauftragten Federica Mogherini ein Instrument schaffen, um den Deal aufrecht zu erhalten und den Handel mit dem Iran trotz der US-Sanktionen weiter zu ermöglichen.

Nachrichten zu Ausland »

Norristown

Strafe für Bill Cosby: Staatsanwalt fordert bis zu zehn Jahre Haft

US-Entertainer Bill Cosby hat nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft keinerlei Reue für seine sexuellen Übergriffe gezeigt und sollte fünf bis zehn Jahre ins Gefängnis. Das sagte Kevin Steele in seinen abschliessenden Bemerkungen am Montag.

Nachrichten zu Vermischtes »

Washington

Trumps Richterkandidat wehrt sich gegen Missbrauchsvorwürfe

Der unter Druck stehende Kandidat von US-Präsident Donald Trump für den Obersten US-Gerichtshof, Brett Kavanaugh, hat sich entschieden gegen Missbrauchsvorwürfe gewehrt. "Ich habe niemals jemanden sexuell belästigt", sagte Kavanaugh in einem TV-Interview.

Nachrichten zu Ausland »

Washington

Gewalt gegen Rohingyas in Myanmar laut USA vom Militär geplant

Die Gewalt gegen die muslimische Rohingya-Minderheit in Myanmar ist nach US-Ermittlungen vom Militär planmässig und koordiniert verübt worden. Dies geht aus einem Bericht des US-Aussenministeriums hervor, den die Nachrichtenagentur Reuters am Montag einsehen konnte.

Nachrichten zu Ausland »

Fussball

Ein 7:1, das nachdenklich macht

Die Young Boys sind der Konkurrenz in der Super League einteilt. Sie haben die Rolle des FC Basel eingenommen. Der Liga tut diese Tendenz nicht gut. Doch es gibt Gründe für das sinkende Niveau.

(sda) Es hätte so sein können: Die Young Boys sind nach dem 0:3 in der Champions League gegen Manchester United moralisch angeschlagen und körperlich müde. Der FC Basel ist frisch, weil er die Gruppenphase der Europa League verpasst hat, und nützt diesen Vorteil zu einem Auswärtssieg im Spitzenspiel in Bern. Hätte, wenn und aber. Es kam anders: YB deklassierte den FCB 7:1, und der Berner Mittelfeldspieler Leonardo Bertone sagte hinterher: "Die Champions League ist eine andere Liga. Da zu bestehen, ist viel schwieriger. In der Schweiz wissen wir, was es braucht, um zu gewinnen."

Nachrichten zu Aktuell »

Handball

Lenny Rubin: "Solid, aber nicht überragend"

Der Schweizer Nationaltrainer Michael Suter blickt vermehrt nach Deutschland. Im Sog des Weltklasse-Regisseurs Andy Schmid haben sich weitere Schweizer zum Schritt in die Bundesliga entschieden.

(sda) Mehr Schweizer Handballer als auch schon haben die NLA-Komfortzone verlassen und stellen sich ab sofort täglich der internationalen Konkurrenz. Die Fraktion der SHV-Vertreter in der Bundesliga umfasst mittlerweile fünf Akteure: Nach Andy Schmid (Rhein-Neckar Löwen), Alen Milosevic (SC DHfK Leipzig) und Samuel Röthlisberger (TVB Stuttgart) sind nun auch Lenny Rubin (22) bei der HSG Wetzlar und Lukas von Deschwanden (29) in Stuttgart in eine neue Sportwelt eingetaucht.

Nachrichten zu Aktuell »

Eishockey

Sbisa für ein Jahr bei den New York Islanders

Der Schweizer Verteidiger Luca Sbisa spielt in der kommenden Saison in der NHL für die New York Islanders.

(sda) Der 28-jährige Zuger unterschrieb einen Einjahres-Vertrag, nachdem sein Kontrakt mit den Vegas Golden Knights nicht verlängert worden war. In der letzten Saison war Sbisa lange verletzt und konnte lediglich 42 Spiele (12 in den Playoffs) absolvieren. Dabei erzielte er für den Stanley-Cup-Finalisten 2 Tore und 16 Assists.

Sbisa wurde von den Philadelphia Flyers gedraftet und spielt seit 2008 in Nordamerika. Für Philadelphia, Anaheim, Vancouver und Vegas brachte er es bisher auf 527 NHL-Spiele (19 Tore). Die Saison beginnt am 3. Oktober.

Nachrichten zu Aktuell »

Fussball

Oberlin erhält Aufgebot von Kamerun

Kamerun versucht, den jungen Basler Stürmer Dimitri Oberlin für dessen Geburtsland zu gewinnen.

(sda) Drei Tage vor seinem 21. Geburtstag wurde er von Kameruns Nationalcoach Clarence Seedorf für die beiden Qualifikationsspiele zum Afrika-Cup 2019 am 12. und 16. Oktober gegen Malawi aufgeboten. Ob er dem Aufgebot Folge leisten wird, war am Montag nicht klar.

Oberlin spielte im März gegen Griechenland erstmals für die Schweizer A-Nationalmannschaft. Da es sich aber nur um ein Freundschaftsspiel handelte, bleibt er für Kamerun spielberechtigt. Sollte er in einem der Spiele gegen Malawi zum Einsatz kommen, könnte er in Zukunft nicht mehr für die Schweiz auflaufen.

Nachrichten zu Aktuell »

Abo

EHC Biel

Er hat ein Händchen für Stöcke

Jeder Spieler hat bei der Stockwahl andere Präferenzen. Beim EHC Biel kennt Pascal Stoller alle individuellen Wünsche. Der Materialchef war einst selbst Spieler und weiss deshalb aus erster Hand, welchen Anforderungen das Material entsprechen muss.

Fussball

Modric löst Cristiano Ronaldo und Messi ab

Erstmals seit 2007 heisst der Weltfussballer des Jahres weder Cristiano Ronaldo noch Lionel Messi. Ausgezeichnet wurde in London der Kroate Luka Modric

(sda) Er setzte sich bei der finalen Wahl gegen Ronaldo und den Ägypter Mohamed Salah durch. Luka Modric hatte es - wie auch Salah - erstmals in die Top 3 geschafft, unter denen der beste Fussballer jeweils gewählt wird. Aus dieser Position reichte es dem 33-Jährigen gleich zu Platz 1. Modric, gross geworden in seiner Heimat bei Zadar, wechselte 2008 von Dinamo Zagreb zu Tottenham Hotspur, ehe er vier Jahre später den Transfer ins Starensemble von Real Madrid vollziehen konnte. Dort entwickelte sich der nur 1,72 m grosse Mittelfeld-Regisseur zu einer der wertvollsten Stützen.

Nachrichten zu Aktuell »

Seiten