Sie sind hier

Arbeitslosenzahlen

Arbeitslosigkeit in Biel hat leicht zugenommen

Gegenüber September 2017 hat die Arbeitslosigkeit in Biel um 0.1 Punkte zugenommen.

Symbolbild: Keystone
  • Dokumente

Die Arbeitslosenquote erreicht somit in Biel eine Höhe von 4.9 Prozent (Schweiz 3.0 Prozent, unverändert).


Anhaltender Rückgang der Arbeitslosigkeit im Kanton Bern
Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern sank im Oktober 2017 um weitere 232 Personen auf 13‘426. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 2,4 Prozent (Schweiz: unverändert 3,0 Prozent). Der anhaltende Rückgang der Arbeitslosigkeit im Oktober ist aussergewöhnlich, breit abgestützt und erfreulich. Die Abnahme der Arbeitslosigkeit ist vor allem auf die stärker werdende Nachfrage nach Arbeitskräften im Gesundheits- und Sozialwesen und in der Industrie zurückzuführen. Bereinigt um die jahreszeitlichen Effekte sank die Arbeitslosigkeit leicht.

Bereinigt um die saisonalen Einflüsse ging die Arbeitslosigkeit leicht zurück. Die saisonbereinigte Arbeitslosenquote sank gemäss Modellberechnungen des beco Berner Wirtschaft von 2,6 auf 2,5 Prozent. In sechs von zehn Verwaltungskreisen sank die Arbeitslosigkeit, in den übrigen Verwaltungskreisen blieb sie konstant oder stieg an. Die Spannweite der Arbeitslosenquote geht von 1,4 Prozent (Frutigen-Niedersimmental) bis 4,0 Prozent (Biel/Bienne).

Verglichen mit dem Oktober 2016 sind 1‘462 Personen weniger arbeitslos.


Weniger Stellensuchende und Arbeitslose im Kanton Solothurn
Im Oktober 2017 sank die Zahl der registrierten Arbeitslosen gegenüber dem Vormonat um 19 Personen auf 3'782. Die Zahl der Stellensuchenden lag bei 6'560, das sind 68 Personen weniger als im September. In der Region Grenchen fiel die Quote von 5,9 Prozent auf 5,7 Prozent. mt
 

Nachrichten zu Wirtschaft »