Sie sind hier

Biel

Abschluss des Projekts «sozialpolitische Perspektiven  2020»

Der Gemeinderat in Biel analysiert das abgeschlossene Projekt «sozialpolitische Perspektiven  2020» und kündigt langfristige Projektevaluationen an.

Das Wappen von Biel

Die Sozialhilfequote liegt in Biel, wie am ganzen Jurasüdfuss, seit Jahren weit über dem kantonalen Durchschnitt. Wie Studien gezeigt haben, sind die Gründe dafür vielschichtig. Einfache Lösungen zur Senkung der Sozialhilfequote gibt es daher nicht. Vor diesem Hintergrund hat der Gemeinderat im April 2015 das Projekt « sozialpolitische Perspektiven  2020» gestartet. Das Ziel des Projektes war es, Massnahmen auszuarbeiten, mit denen die hohe Sozialhilfequote verbessert werden kann. Am 18. Januar hat der Gemeinderat nun die Ergebnisse des Projekts evaluiert. Das Projekt umfasste insgesamt 39 Massnahmen, welche die drei Bereiche Soziales, Wohnungsmarkt und Frühförderung, Bildung und Integration betreffen. Der Grossteil der Massnahmen konnte umgesetzt werden oder befindet sich noch in der Umsetzung. 12 Massnahmen mussten entweder aus finanziellen Gründen verschoben oder als nicht zielführend verworfen werden.

Künftige Projektevaluation

Das Projekt « sozialpolitische Perspektiven 2020 » führte nebst der Erarbeitung eines Massnahmenportfolios auch zu einer allgemeinen Sensibilisierung der Stadtverwaltung für sozialpolitische Fragestellungen. Diese soll selbst nach Projektende weiterhin hoch gehalten werden. Der Gemeinderat hat deshalb beschlossen, das Projekt langfristig in einem Zweijahresrhythmus durch die bisherigen Arbeitsgruppen evaluieren zu lassen. Parallel dazu sollen gleichzeitig neue Möglichkeiten zur Senkung der Sozialhilfequote geprüft werden. mt

Nachrichten zu Wirtschaft »