Sie sind hier

Neuer Präsident für Seeländer Schützen

In Twann hat der Seeländische Schützenverband seine Delegiertenversammlung durchgeführt. Der Wechsel im Präsidium sowie eine Verbandsauflösung standen im Zentrum.

Vergangenheit und Zukunft: Links der abtretende Präsident des Seeländischen Schützenverbandes, Hans Lanz. Rechts zvg

(mt) Die ordentliche Delegiertenversammlung des Seeländischen Schützenverbandes ging reibungslos über die Bühne. Die Jahresrechnung wies einen tieferen Aufwandüberschuss auf als budgetiert, die Mitgliederbeiträge werden deshalb nicht erhöht.<br><br><span style="font-weight: bold;">Veränderungen im Vorstand</span><br>Einen schweren Gang ans Rednerpult hatte Peter Spahr. Er musste die Auflösung «seines» Amtsschützenverbandes Laupen bekannt geben. Der Wechsel der Sportschützen BrambergNeuenegg in den Mittelländer Schiesssportverband führte zum Austritt der Vorstandsmitglieder dieses Vereins.<br>Als Folge davon traten die restlichen Vorstandsmitglieder ebenfalls zurück und so musste sich der Amtsschützenverband Laupen statutarisch auflösen. Eine reine Formsache war die Entlassung der Sportschützen Bramberg aus dem Landesteilverband, da sich niemand dieses Vereins zur Verabschiedung einfand. Da der bisherige Präsident Hans Lanz in Rente geht, stellte er sein Amt zur Verfügung. Als Nachfolger wurde der bisherige Nachwuchschef Eduard Kerschbaumer gewählt.<br><br>Hans Lanz bleibt dem Vorstand jedoch als Chef Ressort Pistole erhalten, bis dort ein Nachfolger gefunden wird. Ebenfalls neu im Vorstand ist Othmar Casutt als Chef Matchschiessen. Er löst Paul Gertsch ab. Sowohl Lanz als auch Gertsch sind für ihre langjährigen Tätigkeiten für den Verband zu Ehrenmitgliedern ernannt worden. Bei den Ehrungen der Jungschützen konnten folgende Jugendliche den Zinnbecher des Berner Schiesssportverbandes (BSSV) und den Zinnteller des Schweizer Schiesssportverbandes (SSV) für ein erfolgreiches Jahresprogramm in Empfang nehmen: Pascal Abrecht, Carol Maurer, Ramona Sahli, Michael Schwab und Thomas Siegenthaler.<br><br><span style="font-weight: bold;">Ein Adler zur Ehre</span><br>Ebenfalls geehrt wurden Jungschützenleiter und Jungschützenleiterinnen für ihre langjährige Tätigkeit. Den Adler vom Seeländischen Landesteilverband für die fünfjährige Tätigkeit erhalten Thomas Burri, Franziska Iseli, Daniel Jenny und Daniel Wyss.<br>In einem Kurzreferat ermahnte der BSSV-Präsident Werner Salzmann die Schützinnen und Schützen, ihre Verantwortung wahrzunehmen, zum Beispiel bei den Sanierungen der Kugelfänge.<br><br><span style="font-style: italic;">LINKS: http://seelandschuetzen.ch www.bssvbe.ch www.fst-ssv.ch</span>

Nachrichten zu Vermischtes »