Sie sind hier

Spanien

Geschwindigkeits-Weltrekord im Fallschirmspringen

Der Schweizer Marc Hauser erzielte einen Rekord im horizontalen Freifall. Nur mit Hilfe seines eigenen Körpers beschleunigte er sich bis zu einer Vorwärtsgeschwindigkeit von 304 km/h.

Weltrekordhalter Marc Hauser im freien Fall. Bild: zvg

(mt) Der Berner Marc Hauser (40) sprang aus einer Höhe von 4000m ü. Meer aus dem Flugzeug. In gestreckter Körperposition flog er im schrägen Sinkflug vorwärts, ohne Hilfsmittel. Dabei erreichte er eine Spitzengeschwindigkeit von 304 km/h über Grund. Er ist damit der zurzeit schnellste Mensch im Vorwärtsflug ohne zusätzlichen Antrieb. Dieser Rekord setzt eine erste Marke in der noch jungen Sportart Speed Tracking.

Speed Tracking
„Speed Tracking“ heisst die neue Disziplin im Fallschirmsport, die an Supermans Flugkünste erinnert. Ziel dabei ist es, im freien Fall eine möglichst grosse Vorwärtsgeschwindigkeit gegenüber dem Boden zu erreichen. „Freiflug statt Freifall“ ist das Motto der Springer. Die normale vertikale Geschwindigkeit eines Fallschirmspringers beträgt ca. 180km/h. Beim Speed Tracking beschleunigt ein Springer hingegen seinen Horizontalflug. Der vorläufige Spitzenwert liegt seit heute bei 304 km/h.

Die Messung der Geschwindigkeit erfolgt mit GPS und anschliessender Auswertung der Daten am Boden. Vor der Landung wird der Vorwärtsflug gebremst und die Schirmöffnung erfolgt auf normaler Flughöhe wie beim Fallschirmspringen, auf ca. 800m Höhe. Marc Hauser ist Initiator dieser rasanten Flugvariante, welche er selber benannt hat.

Statement von Marc Hauser zum Rekord
„Das Fluggefühl im Speed Tracking kommt dem ursprünglichsten Flugwunsch sehr nahe: dem Fliegen mit dem eigenen Körper, ohne Zusatzhilfe. Ganze Kleinstädte können in unglaublichem Tempo überflogen werden, der freie Fall wird zum beinahe freien Flug über mehrere Kilometer weite Distanzen. Bei diesen hohen Geschwindigkeiten braucht es keine aktiven Veränderungen der Fluglage um eine Richtungsänderung zu bewirken; es genügt der Gedanke an eine Kurve, um diese am Ende der Tempo-Strecke zu fliegen – ein atemberaubend eindrückliches Erlebnis!“


Lizenzen: Fallschirmspringen, Motorflug, Segelflug, Akrobatikfliegen
Sponsoren: Formex Swiss Watches
 

Nachrichten zu Unterhaltung »