Sie sind hier

Oberwil

Ein Fest der Traditionen

An der Oberwiler Sichlete stehen dieses Jahr die Aktivitäten der Regio-Feuerwehr im Mittelpunkt. Zudem wird der Siegermuni für das Seeländische 2020 getauft.

Die Regio-Feuerwehr zeigt, wie es mal war und wie es heute ist.

Heidi Flückiger

Die Oberwiler Sichlete ist dieses Jahr dem Thema «Feuerwehr einst und jetzt» gewidmet. Dabei werden den Besuchern Demonstrationen von der Regio-Feuerwehr präsentiert, es wird aber auch musiziert, gesungen, getanzt, vom Ortspfarrer eine Predigt gehalten und eine Muni-Taufe durchgeführt. Eigentlich hat der Muni direkt mit der Sichlete nichts tun. Mit diesem Zeremoniell wird aber schon auf das Seeländische Schwingfest in Oberwil vom nächsten Jahr hingewiesen. Die Munitaufe prägen zwei Sportstars mit: Taufgötti ist der ehemalige Seeländer Schwinger Christian Dick und das Taufgotti die mehrfache Schweizer Meisterin im Strassenlauf, Mirja Jenni. Das Tier stammt aus dem Freiburgischen und hört auf den Namen Andrin.

Es fehlt an nichts

Die Organisation der Oberwiler Sichlete untersteht dem örtlichen Männer- und Gemischtchor. Wegen des Seeländischen Schwingfestes fällt nächstes Jahr die Sichlete aus. «Für das Schwingfest werden alle helfenden Hände benötigt und es bleibt keine Zeit für weitere Grossanlässe», sagt Sichletechef Urs Weibel.

Durchgeführt wird die Sichlete wieder am Samstag und am Sonntag am Barweg beim Feuerwehrmagazin und bei der Brennerei Schwab. An diesem Fest fehlt es an nichts. Die Festbetreiber – dazu gehören nebst dem Männer- und Gemischtchor auch viele Mitwirkende aus dem Dorf – halten für die Besucherinnen und Besucher mit Fisch, Steak, Pommes frites, «Hamme» und Torten nicht nur ein ausgiebiges Speiseangebot bereit, sie sorgen auch für Unterhaltung. Am Samstag beginnt der Festbetrieb um 18 Uhr und es musiziert der Alleinunterhalter Henry Brun.

Der grosse Sichletetag findet am Sonntag statt. Um 10 Uhr lädt der Oberwiler Pfarrer Jan-Gabriel Katzman zum Festgottesdienst mit Taufe eines Kindes ein und um 11.30 Uhr findet das Taufzeremoniell des Siegermunis Andrin statt. Um 14 Uhr ist dann die Regio-Feuerwehr auf dem Schulgelände im Einsatz und präsentiert, mit welchen Gerätschaften einst Feuer gelöscht wurden. Dabei werden die alte Dorfspritze von Oberwil sowie die Handdruckspritze aus dem Jahr 1745 des Feuerwehrvereins Seedorf in Aktion gebracht. Die Feuerwehrmänner bieten auch Gelegenheit, sich mit ihnen über das Thema «Feuerwehr» zu unterhalten.

An diesem Anlass fehlen natürlich weder die Darbietungen der Trachtengruppe Oberwil noch jene der Kindertanzgruppe Bucheggberg. Sie tragen um 16 Uhr verschiedene Tänze vor. Für den folkloristischen Sichlete-Ausklang sorgt anschliessend der Stöckliörgeler.

Seit 30 Jahren

Die Oberwiler Sichlete findet schon über 30 Jahre statt. Im Jahr 2013 wurde der Anlass in die kantonale Liste der lebendigen Traditionen aufgenommen. Diese Liste entstand im Rahmen der Umsetzung des Unesco-Übereinkommens und wird in Zusammenarbeit und mit Unterstützung der kantonalen Kulturstellen geführt.

Info: Samstag, 17. August, ab 18 Uhr; Sonntag, 18. August, ab 10 Uhr, Oberwil, bitte Hinweistafeln beachten.

Nachrichten zu Seeland »