Sie sind hier

Studen

90'000 Liter Öl weniger für Hotel Florida

Das Hotel Florida in Studen bei Biel heizt neu statt mit Öl mit einer Wärmepumpe. Die Klimastiftung Schweiz hat den Wechsel von drei Ölheizungen zum neuen System mit 60'000 Franken unterstützt. Ende September schliessen die beiden Partner ihre Zusammenarbeit erfolgreich ab.

Neue Leitungen ermöglichen ökologisches Heizen im Hotel Florida. Bild: zvg

(mt) Die Klimastiftung Schweiz unterstützt das Hotel Florida in Studen dabei, seine Ökobilanz aufzubessern. Die Umstellung von Ölheizung auf Wärmepumpe machte den Ersatz diverser Leitungen im 50-jährigen Gebäude nötig. «Der Beitrag der Klimastiftung Schweiz hat uns motiviert, das Projekt anzupacken», sagt der Geschäftsführer Urs Schwab. Bis zur Amortisation der Investition rechnet er mit mindestens zwölf Jahren.

Das Hotel Florida kann mit der neuen Heizung jedes Jahr rund 90'000 Liter Heizöl sparen und stösst so jährlich 200 Tonnen CO2 weniger aus. Die Klimastiftung Schweiz unterstützt das Projekt deshalb mit 60'000 Franken. Denn für jede jährlich gesparte Tonne CO2 zahlt die Klimastiftung Schweiz 30 Franken, für jede jährlich gesparte Megawattstunde Strom 10 Franken. Über 150 Projekte von Schweizer und Liechtensteiner KMU erhielten seit der Gründung der Stiftung 2008 Unterstützung. Neben den Energiespar-Projekten fördert die Klimastiftung Schweiz auch Innovationen von KMU.

Sonnenkollektoren geplant
«Langfristig sparen wir mit dieser Lösung viel Geld, das wir heute für das Öl ausgeben», erklärt Urs Schwab. Wie bei vielen Unternehmen ist allerdings die Anfangsinvestition eine grosse Hürde. Die Klimastiftung Schweiz hilft, diese zu überwinden. Die 24 Dienstleistungsfirmen, die hinter der Stiftung stehen, wollen so gleichzeitig das Klima schützen und die KMU fördern. Für Urs Schwab ist die finanzielle Ersparnis aber längst nicht der einzige Anreiz für sein Projekt: «Der Klimaschutz ist mir sehr wichtig – deshalb haben wir auch bereits ein neues Projekt für Sonnenkollektoren auf dem Dach des Hotels eingegeben.»
 

Über die Klimastiftung Schweiz
KMU fördern – Klima schützen. Nach diesem Motto unterstützt die Klimastiftung Schweiz Projekte kleiner und mittlerer Unternehmen, die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die Stiftung hat seit der Gründung 2008 über 150 Projekte von KMU mit 5.5 Mio. Franken unterstützt.

Die Klimastiftung Schweiz wurde als gemeinnützige, unabhängige Stiftung gegründet. Sie steht unter Bundesaufsicht und steht interessierten Firmen offen, die durch einen effizienten und gezielten Einsatz der Rückverteilung der CO2-Lenkungsabgabe den Klimaschutz verstärken wollen.

Seit Januar 2008 verlangt das CO2-Gesetz eine Abgabe auf Brennstoffen. Ein Teil der Abgaben fliesst zurück an die Wirtschaft. Vor allem grosse Dienstleistungsunternehmen erhalten mehr zurück, als sie bezahlt haben. Diese «Netto-Rückvergütung» setzen die Partnerfirmen der Klimastiftung Schweiz vollumfänglich für Klimaschutzmassnahmen von Schweizer und Liechtensteiner KMU ein.


www.klimastiftung.ch
 

Nachrichten zu Seeland »