Sie sind hier

Medizinalstandort Bern

Zusammenschluss Inselspital mit den Spitälern der Spital Netz Bern AG

Weiterer Schritt auf dem Weg zum Zusammenschluss des Inselspitals mit den Spitälern der Spital Netz Bern AG: Der Regierungsrat des Kantons Bern hat die elf Mitglieder der beiden personell identisch besetzten Verwaltungsräte gewählt.

Inselspital. Bild: insel.ch

(mt) Präsidiert werden diese Verwaltungsräte von Joseph Rohrer, einem Spezialisten im Gesundheitswesen mit breiter Erfahrung bei der Führung und Integration von Spitälern. Mit dem Zusammenschluss von Inselspital und der Spital Netz Bern AG will der Regierungsrat den Medizinalstandort Bern stärken und für den künftig härter werdenden Konkurrenzkampf rüsten. Im Herbst des nächsten Jahres soll das Hauptprojekt für den Zusammenschluss abgeschlossen sein.

Ab dem kommenden Jahr wird sich der Konkurrenzkampf unter den Spitälern deutlich verschärfen. Mit der neuen Spitalfinanzierung können die Patientinnen und Patienten dann frei wählen, in welchem Spital der Schweiz sie sich behandeln lassen wollen. Um die Spitäler im Raum Bern für diese Herausforderung zu rüsten, hat der Regierungsrat des Kantons Bern das Projekt „Stärkung des Medizinalstandorts Bern“ gestartet. Dieses verfolgt das strategische Ziel eines Zusammenschlusses des Inselspitals mit der Spital Netz Bern AG.

In einem weiteren Schritt hat der Regierungsrat nun die Verwaltungsräte der beiden Spitäler personell identisch besetzt und die elf Mitglieder (inklusive Präsidium) für die Periode vom 1. Januar 2012 bis 30. Juni 2014 gewählt. In den beiden Verwaltungsräten vertreten sind je vier bisherige Verwaltungsratsmitglieder der Inselspital-Stiftung sowie der Spital Netz Bern AG. Als Rektor der Universität Bern nimmt Martin Täuber von Amtes wegen Einsitz in die beiden Verwaltungsräte. Neu wird Peter Siegenthaler, ehemaliger Direktor der eidgenössischen Finanzverwaltung, Mitglied der beiden Verwaltungsräte.

Das Präsidium hat der Regierungsrat mit Joseph Rohrer wie vorgesehen extern besetzt. Der 56-jährige Fachmann im Gesundheitsbereich ist Inhaber und Geschäftsführer der Beratungsgesellschaft „JBR HealthCare Group AG“ in Meggen und der „Praxis Gruppe Schweiz AG“. Von 2008 bis 2011 hat er in Deutschland als Vorsitzender der Geschäftsleitung des Universitätsklinikums Giessen & Marburg GmbH und der Rhön Klinikum AG zwei Universitätskliniken zusammengeführt. Von 2002 bis 2008 war Joseph Rohrer als operativer Leiter der Hirslanden-Gruppe für die direkte Führung der Klinikdirektoren verantwortlich. Joseph Rohrer ist verheiratet, Vater von drei Kindern und
wohnt in Meggen (LU).

Die personell identisch besetzten Verwaltungsräte der Inselspital-Stiftung und der Spital Netz
Bern (SNBe) AG setzen sich ab 1.Januar 2012 wie folgt zusammen:

- Joseph Rohrer, Meggen (Präsident)
- Frida Alder, Gerzensee (bisher Mitglied des Verwaltungsrats der Spital Netz Bern AG)
- Peter Bieri, Oberdiessbach (bisher Mitglied des Verwaltungsrats der Spital Netz Bern AG)
- Michèle Etienne, Schüpfen (bisher Vizepräsidentin des Verwaltungsrats der Spital Netz Bern AG)
- Brigitta Fahrländer-Schneeberger, Bern (bisher Mitglied des Verwaltungsrats der Inselspital-Stiftung)
- Heinz Hänni, Bern (bisher Mitglied des Verwaltungsrats der Inselspital-Stiftung)
- Daniel Hoffet, Kappelen (bisher Präsident des Verwaltungsrates der Spital Netz Bern AG)
- Margret Kiener Nellen, Bolligen (bisher Vizepräsidentin des Verwaltungsrats der Inselspital-Stiftung)
- Peter Rychiger, Steffisburg (bisher Präsident des Verwaltungsrats der Inselspital- Stiftung)
- Peter Siegenthaler, Bremgarten bei Bern
- Martin Täuber, Bern (Rektor Universität Bern)
 

230671A
230672A
232067A
231530A
230430B
231494A
230673A
231901A
231901A
229305A
230796A
231671A
231639A
232205A
231881A
232162A-BielerTB
232030A
231492A
231904A
231290A
230813B
231512A
231523A-BielerTB
231374A
231108A-BielerTB
229537A
231113A-BielerTB
213876A
223853A
231937A-BielerTB
back

Nachrichten zu Schweiz »