Sie sind hier

Musikfestival

Stars of Sounds: Anastacia und Katie Melua in Murten

Frauenpower für das Stars of Sounds in Murten: Mit Anastacia und Katie Melua stehen zwei Frauen im Zentrum des diesjährigen Festivals am Ufer des Murtensees.

Das Festgelände des Stars of Sounds in Murten soll auch diesen Sommer wieder gut besucht werden, Bild: zvg

Höhepunkt des diesjährigen Stars of Sounds in Murten wird der Auftritt von Anastacia am Freitag 3. Juli sein. Nach ihrer überwundenen Krebserkrankung setzte die Sängerin alle Energie in die Produktion des neuen Albums «Resurrection».

Ebenfalls am Freitag wird Roger Hodgson auftreten, der mit Supertramp in den 70iger und 80iger Jahren seine grössten Erfolge feierte. 1983 verliess Hodgson die Band und startete eine Karriere als Solokünstler.

Freitag: Katie Melua und John Newman
Am Donnerstag tritt Katie Melua auf. Sie verbindet in ihrer Musik Einflüsse der Folkmusik mit jazzigen Akzenten und Blueselementen. Mit Hits wie «Nine Million Bicycles» und «If You Were a Sailboat» ist sie weltbekannt geworden. Später am Abend wird der junge britische Soulsänger John Newman auftreten, der mit «Love Me Again» bekannt wurde.

Samstag: The Baseballs, Lo & Leduc und Bastian Baker
Am Samstag sollen The Baseballs mit Rock’n’Roll und aktuellen Chart-Songs im 50s-Style für Stimmung sorgen. Lo & Leduc stehen stehen für explosive, leichtfüssige Tanzmusik und mit Bastian Baker wird der angesagteste Schweizer Shootingstar der letzten Jahre das Publikum am Murtensee begeistern.

Abgerundet wird das diesjährige Programm mit jeder Menge Musik aus der Schweiz, unter anderem von Seven und Death By Chocolate.

Kooperation mit Wake‘n‘jam
Stars of Sounds (2. bis 5. Juli 2015) und das Lifestyle-Festival Wake‘n‘jam (2. bis 5. Juli 2015) spannen in diesem Jahr erstmals zusammen.

Bereits konnten erste Synergien ganz im Sinne der Besucher genutzt werden: Dieses Jahr besuchen Stars-of-Sounds-Ticketbesitzer tagsüber kostenlos das Wake‘n‘jam – und umgekehrt. Zudem ist nebst den üblichen Wake‘n‘jam -Aktivitäten am Sonntag mit einem musikalischen Rahmenprogramm für Jung und Alt zu rechnen.

Bewährt sich die Zusammenarbeit, werden die beiden Festivals nächstes Jahr als «Murten Festival» ein gemeinsames Kapitel Musik- und Sportgeschichte aufschlagen.

 

Nachrichten zu Kultur »